Missglückte Überraschung: Liebestolle Frau steckt im Kamin fest

Augen auf beim Internet-Dating

Nein, es ist nicht der Weihnachtsmann, den die Feuerwehrmänner aus einem Kamin in Thousand Oaks (Kalifornien) ziehen. Sondern eine 28-jährige Frau, die in das Haus ihrer Internetbekanntschaft klettern wollte, wie der TV-Sender 'NBC' berichtet.

Der 30-jährige Angebetete hatte die Frau sechsmal zum Date getroffen. Dann war Schluss – dachte er zumindest. Aber nur bis zu einem unverhofften Wiedersehen.

"Sie schien es ganz gelassen zu nehmen, bis sie vor zwei Wochen zum ersten Mal auf meinem Dach war und ich die Polizei rief. Ich dachte dann: das war es. Ich sagte ihr, sie solle mich in Ruhe lassen", so Lawrence Fernandez.

Doch offenbar konnte die Frau seiner Anziehungskraft nicht widerstehen. So stieg die 28-Jährige ihm erneut auf das Dach und wollte wohl durch den Kamin in das Haus gelangen. Ihr Pech: Sie bleibt nach drei Metern stecken und ihr Angebeteter ist nicht zu Hause. Nachbarn hören schließlich ihre Hilfeschreie und alarmieren die Feuerwehr. Um an die 28-Jährige ranzukommen, müssen die Retter den Kamin Stein für Stein abbauen, übergießen die Eingeklemmte sogar mit Schmierseife.

Nach zwei Stunden gelingt die Rettung schließlich. Mit leichten Blessuren kommt die Frau in ein Krankenhaus. Aber eine Anzeige wegen Einbruchs hat sie nun am Hals. Die Polizei ermittelt sogar, ob sie ihren Internet-Flirt gestalkt hat oder ihn vielleicht nach seiner Abfuhr ausrauben wollte.

"Ich hoffe, sie geht nicht mehr ins Internet. Selbst wenn sie online unterwegs sein sollte, wissen die Leute jetzt hoffentlich, wer sie ist", so der empörte Hausbesitzer. Nach dieser Bekanntschaft wird Lawrence bei seinen Internet-Flirts in Zukunft auf jeden Fall vorsichtiger sein.

Anzeige