PSYCHOTESTS PSYCHOTESTS

Miss Grau-in-Grau: Stress als Stimmungskiller

Miss Grau-in-Grau: Stress als Stimmungskiller
© Renee Jansoa - Fotolia, René Jansa Qwasyx

Miss Grau-in-Grau - seltener Stress-Typ

Sie gehören einem eher seltenen Stress-Typus an. Stress bewirkt bei Ihnen, dass Sie sich niedergeschlagen, lustlos und leer fühlen.

Ihr Problem ist ein niedriger Cortisol-Spiegel, der in Kombination mit einem überaktiven Immunsystem zu zahlreichen Beschwerden führt.

Für diese Beschwerden sind Sie anfällig:

- niedriger Blutdruck

- Ohnmachtsanfälle

- Bauchkrämpfe

- Durchfall

- Asthma

- Koliken und Krämpfe

So ernähren Sie sich richtig!

Rücken Sie das Mittagsessen in den Mittelpunkt Ihrer Ernährung und steigern Sie durch viele Kohlenhydrate Ihren Energie-Level.

Alles, was sie zu sich nehmen, sollte leicht verdaulich sein - damit nicht auch noch Ihre Verdauung unter Stress steht.

Wirken Sie dem schädlichen Effekt eines niedrigen Cortisol-Spiegels entgegen mit Nahrungsmitteln, die entzündungshemmend wirken. Essen Sie dafür Lebensmittel, die viele Omega-3 Fettsäuren enthalten, wie Fisch, Oliven(-Öl) und Walnüsse.

Ihr Fitness und Entspannungsprogramm

Absolvieren Sie jeden Tag ein kurzes Training - am besten dann, wenn es noch hell ist. Das regt die Produktion von Melatonin an, das wichtig für einen ausgeglichenen Schlaf-Wach-Rhythmus ist.

Beginnen Sie Ihr Sportprogramm mit einem fünfminütigen Spaziergang im Freien. Lassen Sie dann ein kleines Workout folgen, das Stretching-Elemente und Training mit leichten Gewichten enthält.

Gönnen Sie sich zur Entspannung regelmäßig eine Shihatsu- oder Aroma-Massage.

Probieren Sie Biofeedback aus - eine spezielle Methode, die zur Rehabilitation und Entspannung eingesetzt wird. Sie ermöglicht es, Körperwerte wie zum Beispiel den Blutdruck zu beeinflussen.

Atmen Sie mehrmals am Tag ganz bewusst und konzentriert. Unter Stress verkrampft sich der Brustkorb, die Atmung wird flach und der Körper erhält nicht mehr genug Sauerstoff. Das setzt ihn zusätzlich unter Druck und lässt die Stress-Hormone in die Höhe schnellen.

Anzeige