LEBEN LEBEN

Mini-Mom feiert mit ihrem Sohn einen ganz besonderen Geburtstag

Christianne Ray leidet an einem seltenen Gendefekt

Als Mini-Mom wurde Christianne Ray bekannt. Denn sie leidet an einem seltenen Gendefekt, der auch Grund für ihre Kleinwüchsigkeit ist. Gegen den Rat ihrer Ärzte hat Christianne Kinder bekommen und wir durften jetzt bei der Geburtstagsparty ihres Sohnes dabei sein.

“Dieser Geburtstag ist so wichtig, weil es sein erster Geburtstag sein wird, den er nicht im Krankenhaus verbringt“, erklärt die Mutter im RTL-Interview. „Jeder wird da sein, um mit ihm zu feiern. Beim ersten Geburtstag waren nur wir Eltern da.”

Dass Christianne überhaupt eigene Kinder hat, ist alles andere als selbstverständlich. Eine Schwangerschaft ist für die 27-Jährige lebensgefährlich. Trotzdem ist sie das Risiko eingegangen. Während die erste Schwangerschaft mit Tochter Kristin unkompliziert verlief, hat Christianne bei ihrer zweiten Schwangerschaft jedoch starke gesundheitliche Probleme. Das wachsende Baby drohte ihre Organe zu zerquetschen. Doch am Ende ging alles gut. Der kleine Liam kam im Mai 2013 per Kaiserschnitt auf die Welt. Doch dann der Schock: Wie bereits seine große Schwester, hat er den Gendefekt seiner Mutter geerbt.

„Als ich erfahren habe, dass er die gleiche Krankheit wie ich und meine Tochter hat, brach es mir das Herz", erzählt sie. "Ich wollte nicht, dass er das Gleiche durchmachen muss.“ Fast zwei Jahre musste Liam im Krankenhaus verbringen, denn lange Zeit konnte er nicht selbstständig atmen. Bis heute muss er noch mit einer Sonde ernährt werden.

Die Schwangerschaft ist auch an Christiannes Körper nicht spurlos vorbei gegangen. Sie trainiert hart, um wieder so auszusehen wie früher. Nach der Geburt nahm sie fünf Kilo zu. Was bei normal gewachsenen Menschen kaum auffällt, ist für Christiannes kleinen Körper ein enormer Unterschied.

Doch bei der Geburtstagsfeier, für die sie weder Kosten noch Mühen gescheut hat, will sie nicht auf ihr Gewicht achten. Ihr Mann Jeremy kann leider nicht dabei sein, da er arbeiten muss. Dafür sind über 40 Gäste gekommen, um mit Tochter Kristin und Sohn Liam zu feiern. Für den Kleinen ist es der erste Geburtstag, den er nicht im Krankenhaus verbringen muss.

Anzeige