LIEBE LIEBE

Mimik und Gestik deuten: Was sagt der Mann beim Date wirklich aus?

Daran erkennen Sie die Wahrheit beim ersten Date
Daran erkennen Sie die Wahrheit beim ersten Date Studentin Christina testet drei Single-Männer 00:06:46
00:00 | 00:06:46

Tipps fürs erste Date: Mimik und Gestik richtig deuten

Die Suche nach der großen Liebe ist ein steiniger Weg, der mit dem ersten Date beginnt. Häufig überstrahlt dann das gute Aussehen seines Gegenübers die wahre Persönlichkeit. Damit man sich die Mühe spart, den Menschen besser kennenzulernen, sollte jeder schon beim Start auf die Mimik seines Dates achten. Denn laut Experten kann man schon im Gesicht seiner Verabredung ablesen, was ER oder SIE wirklich denkt.

Mit Hilfe von Mimikexpertin Caroline Krüll will Studentin Christina drei Männer daten und gleich hinter ihre Fassade blicken. Jede kleinste Regung hat eine Bedeutung. Vor verräterischen Gesten kann sich niemand schützen. Beim Gespräch mit Projektleiter Sebastian fällt Krüll schnell auf, dass der 30-Jährige noch an seiner Ex-Freundin hängt. Während er von ihr erzählt, schweifen die Augen nach oben, Christina ist nicht mehr das Objekt seiner Begierde, auch wenn er das Gegenteil behauptet.

Starre Augen bedeuten Desinteresse

Glaubt man Expertin Krüll, dann zählt das Gesprochene beim ersten Date sowieso nur zu 20 Prozent. Die restlichen 80 Prozent machen die Bewegungen und Gesten aus. So wie auch beim zweiten Test-Single Tobias. Der Immobilienberater zieht die Mundwinkel nach links als ihm Christina von ihrem Studium erzählt. Laut Krüll ein klares Zeichen für Missgunst und Verunsicherung. Angesprochen auf seine Vergangenheit ziehen sich Tobias‘ Falten auf der Stirn nach oben. Die Mimik-Expertin meint: Der 25-Jährige ist ständig auf der Jagd nach Frauen, obwohl er Christina klar machen will, dass es genug vom Single-Dasein hat.

Noch klarere Signale sendet Versuchskaninchen Nummer drei, Philipp. Der Jura-Student wird schon bei der ersten Frage entlarvt. Als Christina ihn sehr direkt fragt, wie er sie findet, verzieht Philipp nur die Mundwinkel zu einem Lachen. Seine Augen und Augenbrauen bleiben starr. Wahrscheinlich bemerkt er es selbst nicht einmal. Doch dies sind klare Signale für Desinteresse - wie die Expertin erklärt. Grund genug für Christina, das Gespräch sofort abzubrechen.

Nach fünf Stunden und fünf Dates ist der Test vorbei. Er hat gezeigt: Wenn man genauer auf die Mimik achtet, kann man sich die ein oder andere Enttäuschung ersparen. Christina weißt nun jedenfalls, worauf sie beim nächsten Date achten muss, damit es mit der großen Liebe klappt.

Anzeige