BERUF BERUF

Milliardär Li Jinyuan spendiert 6.400 Angestellten eine Frankreich-Reise

Kostenloser vier-Tage-Trip für Mitarbeiter der Tien-Group

An diesem Chef sollten sich andere Führungskräfte mal ein Beispiel nehmen. Der chinesische Milliardär Li Jinyuan ist wohl der spendabelste Boss der Welt. Anlässlich der 20-jährigen Zusammenarbeit zwischen der Tiens-Group und der Region Cote d’Azur hat der Chef des Unternehmens seine 6.400 Angestellten auf eine vier-Tätige Reise nach Frankreich eingeladen.

Dafür buchte der Milliardär ganze 140 Hotels in Paris und den kompletten Louvre. Anschließend ging es per Sonderzug nach Nizza. Genächtigt wurde auch dort nur in den besten Hotels.

Um die Partnerschaft zu feiern, wurde am Strand von Nizza eine Menschenkette gebildet, die den Satz "Tiens' Traum ist Nizza an der Cote d’Azur" bildete. Die Kette war so lang, dass sie es sogar ins 'Guiness-Buch der Rekorde' schaffte.

Insgesamt gab der Chinese, dessen Unternehmen in den unterschiedlichsten Geschäftsbereichen erfolgreich ist, für die Reise 33 Millionen Euro aus. Sicherlich ein unvergessliches Erlebnis für beide Seiten - die chinesischen Besucher und die Wirtschaft Frankreichs.

Anzeige