GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Mia (15) leidet an rätselhafter Krankheit und bittet das Netz um Hilfe

Mädchen mit rätselhafter Krankheit braucht Hilfe
Mädchen mit rätselhafter Krankheit braucht Hilfe Niemand weiß, woran sie leidet 00:01:24
00:00 | 00:01:24

Mias ganzen leben dreht sich nur um eins: Die rätselhafte Krankheit

Mia Wedlinscky ist erst 15 Jahre alt und geht eigentlich noch zur Schule. Dort konnte die junge Engländerin aus Leeds allerdings schon seit Monaten nicht mehr hin: Seit drei Jahren ist ihr Leben von schmerzhaften Blutergüssen und Schwellungen am ganzen Körper geprägt. Und als wäre das nicht schlimm genug, können ihr die Ärzte nicht mal helfen, denn niemand weiß, woran die Schülerin leidet. Ein schmerzhaftes Rätsel, das das Internet nun lösen soll!

"Wie die meisten von euch mitbekommen haben, hatte ich über die letzten Jahre eine Menge gesundheitliche Probleme und niemand konnte bis jetzt rausfinden, was ich habe. Also haben wir uns entschieden, in die Öffentlichkeit zu gehen", schreibt Mia bei Facebook. Auf ihrer Seite hat sie diverse Fotos hochgeladen, auf denen man die Folgen der Krankheit an ihrem Körper sieht: Riesige blaue Flecken und Schwellungen an der Hand, im Gesicht und am Rest des Körpers, die jedes Mal mindestens für zwei Wochen bleiben.

"Teile meines Körpers schwellen plötzlich schmerzhaft an und werden blau, ohne dass ich gestürzt oder mit irgendwas anderem in Berührung gekommen bin", schreibt Mia weiter. Bevor eine Stelle an ihrem Körper anschwillt, spürt Mia schon einen Schmerz, gefolgt von rotem Ausschlag, der Schwellung und einem Bluterguss. Dazu wird sie durch die Schmerzen manchmal ohnmächtig oder muss sich übergeben. Ihre Gelenke versteifen sich und sie hat keinen Appetit mehr.

Alles was die 15-Jährige will, ist endlich Klarheit

Alles begann, als Mia 2013 mit einer geschwollenen Hand ins Krankenhaus eingeliefert wurde, schreibt die britische Zeitung 'The Sun'. Schon damals konnten sich die Ärzte die Schwellung nicht erklären und gingen von einer einmaligen Sache aus. Doch schon ein Jahr später kamen die Beschwerden wieder. Mia bekam einen Wirkstoff verabreicht, der ihre Schmerzen zunächst linderte, aber heute hilft auch dieser nicht mehr. Deshalb setzt Mia nach zahlreichen Fehldiagnosen jetzt alle Hoffnungen auf das Internet. Sie hofft darauf, im Netz jemanden zu finden, der an den gleichen Blutergüssen und Schwellungen leidet und ihr helfen kann, die richtige Diagnose zu erhalten, die dann behandelt werden kann.

Menschen aus der ganzen Welt sollen ihre Bilder und ihre Geschichte nun kennen und sich bei ihr melden, wenn sie an ähnlichen Symptomen leiden oder ihr in irgendeiner Form weiterhelfen können. Mehr Bilder von der 15-Jährigen und ihrer rätselhaften Krankheit sehen Sie im Video. Wir wünschen Mia viel Erfolg!

Anzeige