'Menstruations-Ferien': Gibt es bald auch in Deutschland freie Tage für die Tage?

Das sagen Frauen und Experten zu 'Menstruationsferien'
Das sagen Frauen und Experten zu 'Menstruationsferien' Frei für die Periode auch in Deutschland denkbar? 00:02:08
00:00 | 00:02:08

Ist 'Menstruations-Urlaub' bei starken Regelbeschwerden sinnvoll?

Frauen haben einen anderen Körper als Männer: Aber wie weit geht das Verständnis dafür am Arbeitsplatz? Ein britisches Unternehmen hat jetzt erstmals freie Tage für Frauen mit Menstruationsbeschwerden eingeführt. Ist das wirklich sinnvoll?

'Menstruations-Ferien': Gibt es bald auch in Deutschland freie Tage für die Tage?
© absolutimages - Fotolia, Michael Henning, Fotolia

Von Jutta Rogge-Strang

Kopfschmerzen, Übelkeit, Unterleibskrämpfe: Während der Menstruation leiden viele Frauen an Schmerzen und Unwohlsein. Dr. Gedis Grudzinskas, ein renommierter britischer Professor für Geburtshilfe und Gynäkologie, forderte 2015 Menstruations-Urlaub für die betroffenen Frauen: "Manche Frauen fühlen sich wirklich schlecht während der Menstruation. Ein bis drei bezahlte freie Tage pro Monat würden den Frauen die Motivation zurückgeben und die Produktivität steigern, wenn sie am Arbeitsplatz sind“, so sein Vorschlag auf dem 'Festival of Ideas' der Cambridge Universität. Nun hat die britische Firma 'Coexist' genau das für ihre Mitarbeiterinnen eingeführt. Die Frauen dürfen sich während der Periode ohne Probleme frei nehmen.

In Japan gibt es den Menstruations-Urlaub schon seit 1947, in Indonesien stehen laut Gesetz jeder Frau zwei freie Tage im Monat zu, Taiwan führte 2002 den Menstruations-Urlaub ein. Kanada diskutiert darüber, in Italien gab es vereinzelt Firmen, die den Menstruationsurlaub probierten. In Südkorea steht jeder Frau gesetzlich ein Tag bezahlter Menstruationsurlaub pro Monat zu.

Und obwohl der Menstruationsurlaub in Südkorea in der Diskussion stand, wurde er beibehalten: Als Ausgleich für die oft miserablen Arbeitsbedingungen von Frauen, zudem gibt es in Südkorea kein Mutterschaftsgeld oder Haushaltshilfen. Auch Japan ist bei den Arbeitsrechten von Frauen keineswegs fortschrittlich: Nur 62 Prozent aller Japanerinnen arbeiten, es mangelt an Aufstiegsmöglichkeiten und politischer Teilhabe, für gleiche Arbeit bekommen Frauen um ein Drittel weniger als Männer und ab 30 gehören sie in der Arbeitswelt bereits zum alten Eisen.

Hallo Chef, ich habe meine Tage!

Auch wenn der Menstruations-Urlaub in einigen Ländern gesetzlich verankert ist, wird er von vielen Frauen oft aus Schamgefühl nicht genutzt. Wie soll man sich das auch vorstellen? "Hallo Chef, ich habe meine Tage!“, das muss erst Mal nachgewiesen werden. Unangenehm ist so eine Situation immer, denn immer noch umweht ein Hauch von Tabu die Menstruation. Da muss es einem schon richtig schlecht gehen, um sich so einer Situation auszusetzen.

Auch die Arbeitgeber haben natürlich etwas dagegen, freie bezahlte Tage zu gewähren: Zu teuer, so die Argumentation, und letztlich auch diskriminierend für die Frauen, die immer weniger als attraktive Arbeitnehmer gelten. Die Gewerkschaften streiten hingegen für die Rechte der Frauen, die als potentielle Mütter geschützt werden müssen. In Russland wurde ein Menstruations-Urlaub damit begründet, dass Frauen während ihrer Periode nicht fähig seien, sich zu konzentrieren und stärker zu emotionalen Äußerungen tendieren würden – die Feministinnen erlitten Wutanfälle.

Lässt sich also ein Menstruations-Urlaub nicht mit unserer Arbeitswelt vereinbaren? Wie weit gehen wir auf die Unterschiede von Männern und Frauen ein? Ist das überhaupt sinnvoll?

Wie wäre die Diskussion in einem Matriarchat verlaufen? In einer Welt, in der die Frauen das Sagen haben? Natürlich hätte man darauf Rücksicht genommen, dass einige Frauen – ganz ohne eigene Schuld – manchmal ein paar Tage im Monat körperlich leiden müssen. Und wer schon einmal Menstruationsbeschwerden hatte, weiß genau, dass sich diese Beschwerden auf den ganzen Organismus auswirken. Da helfen nur Tabletten, Wärmeflasche und Ruhe. Solange wir in einer Männerwelt leben und arbeiten, können wir aber wohl nicht auf Verständnis hoffen.

Wie die Rechtslage in Deutschland ist und ob auch deutsche Frauen bald von freien Tagen für die Tage profitieren könne, sehen sie im Video.

Anzeige