TIERE TIERE

Mensch prägt Katze: Zusammenleben hat das Erbgut der Stubentiger verändert

Menschen haben Veränderungsprozess im Erbgut von Katzen geprägt

Schon Darwin hat sich mit der Anpassung von Lebewesen an die Umgebung und die natürliche Auslese beschäftigt. Das lässt sich nun, laut Forschern der ‚Washington University School of Medicine‘ im St. Louis (US Bundesstaat Missouri), bei Hauskatzen nachweisen. Deren Erbgut soll sich im Laufe der Jahre durch das Zusammenleben mit Menschen verändert haben.

Veränderung im Erbgut bei Katzen
Forscher haben Veränderungen im Erbgut bei Katzen entdeckt © picture alliance / abaca, Genin Nicolas

Schon vor Jahrtausenden haben Menschen Katzen gehalten und sind eine Art Symbiose eingegangen: Katzen haben Nagetiere vom Getreide ferngehalten und im Gegenzug wurden sie von den Haltern mit Nahrung versorgt. Dieses Miteinander und die Fügsamkeit der Katzen soll, wissenschaftlichen Studien zufolge, zu Veränderungsprozessen im Erbgut der Katzen geführt haben.

Bei den Untersuchungen gingen die Forscher wie folgt vor: Sie entzifferten die genetische Informationen einer Abessinierkatze (eine der ältesten gezüchteten Katzenrasse) und verglichen diese mit der von sechs Hauskatzen-Rassen, zwei Wildkatzen-Arten und die eines Menschen, Tigers, Hundes und einer Kuh. Dabei stellte sich heraus, dass es in fünf Regionen zu einer Veränderung im Erbgut der Hauskatzen gekommen ist.

Es handele sich vor allem um Erbanlagen, die das Gedächtnis, das durch Angst gesteuerte Verhalten und das Lernen durch Belohnung beeinflusse. Letzteres umfasst das Konditionieren, das allen Tierbesitzern in irgendeiner Form bekannt ist. Dabei handelt es sich um das Trainieren des Tieres mit anschließender Belohnung durch Futter. Die Intention dabei liegt darin, der Katze ein bestimmtes Verhalten beizubringen. Die Katze baut mit dieser Methode Vertrauen auf und lässt sich anlocken. Eine Methode ist zum Beispiel das Clicker-Training.

Das unter anderem für das Konditionieren eingesetzte Trockenfutter, hat im Laufe der Jahrtausende den Verdauungsapparat der Katzen verändert. Das führte, laut der Wissenschaftler, zu Abweichungen im Fettstoffwechsel, da der Darm der Katzen ursprünglich auf Fleisch spezialisiert war.

Unser Video zeigt Ihnen, wie Sie mit dem Clicker-Training das Verhalten von Katzen bei Problemen beeinflussen können.

Anzeige