LEIDENSCHAFT LEIDENSCHAFT

Mehr Spaß beim Sex: Dicke sind besser im Bett!

Dicke Menschen haben laut einer Studie mehr Spaß beim Sex
Kurven bevorzugt: Dicke Menschen haben mehr Spaß beim Sex

Mehr Spaß beim Sex: Weibliche Kurven ubevorzugt

Tja, Herr Lagerfeld - da können Sie noch so hektisch hinter ihrem Fächer rumstammeln, dass runde Frauen nie-nie-niemand sehen will! Ihren heißgeliebten Magermodels vom Catwalk geht nämlich im Bett die Puste aus! Sagen die Briten. Die haben jetzt erzählt, dass sie lieber Sex mit Kurven-Frauen als mit ihren schlanken Konkurrentinnen haben. Aber was wollen denn die Frauen eigentlich?

Von Dagmar Baumgarten

Auch die britischen Frauen finden eine kleine Plautze nicht unsexy. Sie finden es besser, über ein paar Pölsterchen hinwegzusehen, als sich im Bett mit einem Adonis zu langweilen! Das ist nämlich angeblich der Grund für die neue Vorliebe für Füllige. Frauen wie Männer glauben, dass sich Dicke im Bett viel mehr anstrengen, also auch besser und leidenschaftlicher sind! Aber: Hoffentlich schnaufen und prusten sie nicht einfach nur viel mehr, sodass das beim Sex ohnehin suboptimal funktionierende Gehirn des Mannes nur meint (!), dass das keuchende, schweißperlenbenetzte Dickerchen viel mehr tut, um ihn zu beglücken, als die schlanke Grazie, die das gleiche Programm mit einem leichten Seufzer schafft!

Andererseits bekommt nach dieser Studie die Meldung, dass kleine, dicke Frauen mehr Kinder kriegen, natürlich Sinn! Entweder, weil sie wirklich mehr Typen abkriegen, oder weil sie so leidenschaftlich sind, dass sie im Eifer des Gefechtes die Verhütung einfach öfter vergessen als die unterkühlten Schlanken.

Wäre ja schon gemein. Da gibt die Industrie Milliarden aus, um uns weismachen zu wollen, dass die wahre Schönheit in ganz strenge Maße passt, und dass jeder Mann im Grunde nur von einer elfengleichen Modelschönheit träumt! Und dann toben in seiner Phantasie trotzdem die prallen Vollweiber rum?

Mehr Sex, weniger Diäten!

Also: Alle, die sich gerade verführen lassen wollen, aufgepasst! Damit meinen wir diejenigen, die kurz davor sind, der Versuchung nachzugeben, die einem mittlerweile auf jeder zweiten Video- oder Internetseite entgegenschmeichelt. Diese exklusiven Supersensationen wie zum Beispiel: "Sie wollen 25 Kilo bis morgen abnehmen? Im Schlaf? Klar geht das! Aber nur mit unserer, natürlich raumfahrtgetesteten Methode von unserem Asien-Guru Doktor Schwach-Sinn! Das geht so: Sie legen ihre Hand genau an den... nee, wer es wissen will, aktiviert jetzt den Fax Abruf für nur 999.99 Euro pro Seite (Mobilfunkpreise liegen erheblich drüber)". Nein, Finger weg von der Tastatur. Diese Nummer brauchen Sie jetzt nicht mehr zu wählen. Denn ab jetzt sind Sie ja nicht mehr die von Herrn Lagerfeld abgestempelte dicke Mutti mit der Chipstüte auf der Couch. Nein, Sie sind nun die wahrgewordene Männerphantasie in noch zu besorgenden Strapsen im Bett!

Aber Moment! Was ist mit den Dicken, die sich jede Nacht spaßbringend durch die Laken wälzen, und dabei doch total viele Kalorien verbrennen? Werden die dann dünn und ungeliebt? Also die sollten dann noch mal über das Angebot nachdenken, was gerade jetzt topaktuell reingekommen ist: "Mit wenig Kurven pfundig pimpern!! Direkt aus Asien! Von diesem raumfahrtgetesteten Programm des Professor Un-Fug! Da lernt man in 3 Sekunden, wie man mit der sagenhaften Klopf-Technik auch mit wenig Pfunden prall pimpern kann. Geht ganz einfach - Wie? Per Fax Abruf...", siehe oben.

Aber Moment mal - die Methode ist doch hypermeganeu. Wie haben die Schlanken das denn bisher gemacht? Haben die heimlich nachts Männern aufgelauert? Mit mehreren Kissen unter den Rock geschnallt, um so leidenschaftliche Pfunde vorzugaukeln? Oder sollte es womöglich doch so sein, dass Leidenschaft und Erotik gar nicht so viel mit Kurven und Kilos zu tun haben?

Anzeige