Meeresleuchten: Surfer bringt die Wellen zum Leuchten

Faszinierendes Naturschauspiel: Meeresleuchten

Es sind Bilder wie von einem anderen Stern: Ein Surfer in Kalifornien macht ein faszinierendes Naturschauspiel sichtbar - er reitet über die Wellen und bringt so das Meer zum Leuchten.

Dieses spektakuläre Phänomen der Lichterscheinungen im Meer wird Meeresleuchten genannt. Es scheint, als würde das Meerwasser blau-grün leuchten - tatsächlich sind es aber im Wasser lebende Kleinstlebewesen, die das Leuchten entstehen lassen. Diese lösen nach einem Berührungsreiz Lichtsignale aus. Reitet der Surfer über die Wellen, wühlt er damit das Plankton auf - mit einem faszinierenden Ergebnis: Beeindruckender als jede Skyline erstrahlt das Meer in Silber-Grün-Blau.

Wenn die nötigen Bedingungen gegeben sind, kann ein solches Meeresleuchten nicht nur im Wasser, sondern auch am Strand ausgelöst werden, indem man mit Händen oder Füßen über den Sand streicht. Berührt man die für das Leuchten verantwortlichen Organismen, beginnen diese zu leuchten. Um ein Meeresleuchten beobachten zu können, müssen diese allerdings in hoher Konzentration vorhanden sein, was eher selten der Fall ist.

Anzeige