LIEBE LIEBE

Matthäus-Tochter: "Joanna ist die Richtige für meinen Vater!"

Matthäus-Tochter: "Joanna ist die Richtige für meinen Vater!"
Matthäus-Tochter: "Joanna ist die Richtige für meinen Vater!" © dpa, Jörg Carstensen

Lothar Matthäus' Tochter: "Freundin Joanna ist die Richtige!"

Sie könnten Schwestern sein: Lothar Matthäus' Freundin Joanna ist 28, seine Tochter Viola 24 Jahre alt. Reibungen gibt es trotzdem nicht. Viola hat kein Problem mit der Partnerwahl ihres Vaters, sie sagt: "Ich wünsche mir für ihn, dass er mit ihr die Frau seines Lebens gefunden hat."

Von Christiane Mitatselis

Der Fall der Familie Matthäus ist ein besonderer. Der ehemalige Weltfußballer und Weltmeister von 1990 trennte sich 1992 von seiner ersten Frau Sylvia, der Mutter Violas. Danach folgten Ehen mit Lolita, Mirjana und Liliana. Lothar wurde älter, die Frauen jünger. Joannas Vorgängerin Liliana ist 27 Jahre jünger er. Nachdem er sich 2010 von der Ukrainerin getrennt hatte, wurde er ab und zu mit einer noch jüngeren Studentin gesichtet.

Die 'Süddeutsche' schrieb einmal, wenn es so weitergehe, werde Matthäus seine Freundinnen eines Tages wickeln müssen. Dieser Trend ist gestoppt, Joanna ist nur 23 Jahre jünger als Lothar – und scheint einen guten Charakter zu haben, jedenfalls bemerkte Viola Matthäus in der 'Bild': "Wir haben ein gutes Verhältnis zueinander. Sie ist nicht so wie andere Freundinnen, die er hatte. Die wollten auf seine Kosten nur Karriere machen."

Nach den vielen Reinfällen, die Lothar Matthäus erlebt hat, ist das eine sehr sympathische und erwachsene Haltung der Tochter.

Nicht immer akzeptieren Töchter und Söhne die neuen Partner ihrer Eltern aber so problemlos. Die Trennung der Eltern ist auch für erwachsene Kinder meist eine emotional schwierige Angelegenheit. Denn sie hoffen oft unbewusst, dass alles wieder gut wird und die Eltern wieder zusammen kommen. Sobald ein Elternteil aber einen neuen Partner hat, ist die Trennung definitiv besiegelt. Die Frustration, die daraus folgt, übertragen Kinder dann in der Regel auf den neuen Partner. Sie lehnen ihn ab, er wird zum Sündenbock, wenn er auftaucht, ziehen sie eine Flappe.

Die Situation spitzt sich zu, wenn auch noch von Hochzeit die Rede ist. Mama will einen Mann heiraten, der nicht Papa ist? Papa hat eine neue Frau, die nicht Mama ist? Das darf nicht sein! Psychologen berichten, dass gerade erwachsene Kinder gern ignorieren, dass auch die Eltern normale Menschen sind, die ein Bedürfnis nach Nähe und Zärtlichkeit haben und nach einer Trennung nicht ewig im Zölibat leben können.

Müssen Eltern Ihr Verhalten überdenken?

Allerdings benehmen sich nicht nur die Kinder dumm - es gibt auch Eltern, die ihr Verhalten überdenken müssen. Eine mir bekannte 39-Jährige sollte auf Befehl ihres Vater vorgeben, sie sei ungefähr fünf Jahre jünger, da sich der eitle Mann (65) gegenüber seiner neuen Angebeteten (32) als knackiger Mittfünfziger ausgeben hatte. Die Tochter passte aber nicht auf - und verriet versehentlich ihr wahres Alter. Die Bekannte des Vaters, blond, aber nicht dumm, rechnete: "Tochter 39, Vater 54 - nur 15 Jahre Unterschied, wie kann das sein?" So flog der alberne Schwindel auf, auf dessen Grundlage natürlich sowieso nie eine ernsthafte Beziehung hätte entstehen können.

Anzeige