ABNEHMEN ABNEHMEN

'Master Cleanse'-Diät: Wie funktioniert die Entschlackungs-Kur der Stars?

Gesundes Abnehmen mit der 'Master Cleanse'-Diät?

Die Weihnachtspfunde wieder loswerden ist zum Jahresanfang für ganz viele ein Top-Thema. Natürlich auch bei den Promis - und da werden die Ideen immer verrückter. Promi-Expertin Bettina von Schimmelmann weiß genau, worauf die Stars bei Diäten schwören.

Heidi Klum zum Beispiel propagiert derzeit die ‚Master Cleanse‘-Kur. Bei dieser Entschlackungsmethode wird über zehn Tage lang nur ein selbst zubereiteter Saft getrunken. Feste Nahrung ist dabei tabu. Der Saft besteht aus circa zwei ausgepressten Zitronen, hinzu kommt ein Teelöffel Cayenne-Pfeffer und acht bis zehn Teelöffel Ahornsirup. Alle Zutaten werden zusammen mit heißem oder kaltem Wasser miteinander vermischt und über den Tag verteilt getrunken. Was bringt diese Diät und wie gesund ist diese Methode?

Von Irena Bauer

Ist eine Extrem-Kur empfehlenswert?

Der Verzicht auf feste Nahrung ist nicht ungefährlich, allerdings enthält der Saft genügend Kalorien, sodass man sich den Tag über einigermaßen fit fühlt. Doch diese Extrem-Kur birgt auch die Gefahr eines Jo-Jo-Effekts, denn wenn Sie tagelang auf Nahrung verzichten, nehmen Sie einige Kilos ab. Sobald man jedoch wieder anfängt normal zu essen, sind diese auch schnell wieder auf der Waage, wenn Sie nicht aufpassen. Allein zur Gewichtsreduktion sollte diese Methode also nicht angewandt werden.

So löblich der Gedanke der Entgiftung des Körpers auch ist, sollte man stets bedenken, dass die tatsächliche Wirkung einer Entschlackungs-Kur wissenschaftlich nicht zu belegen ist. In unserem Darm-Trakt sammeln sich keine Schlacken, die dadurch entfernt werden könnten. So sind die von Stars propagierten Methoden stets mit Vorsicht zu genießen und sollten nicht im Übermaß betrieben werden.

Anzeige