STRICKEN STRICKEN

Maschen zunehmen und abnehmen: So leicht geht's!

Maschen zunehmen und abnehmen ganz einfach

Ein Strickstück verläuft selten gerade. Meistens muss es irgendwann breiter oder schmaler werden – nach einem Bündchen beim Pullover, bei der Ärmelschrägung, auch bei vielen Mustern. Doch wie geht das? Indem man Maschen zunimmt oder abnimmt. In unserem Video zeigen wir Ihnen, wie es geht.

Möchte man das Strickstück verbreitern, muss man Maschen zunehmen. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine davon zeigen wir Ihnen hier Schritt für Schritt: eine Masche doppelt abstricken. Nach dieser Methode werden aus einer Masche zwei Maschen herausgestrickt. Die erste Masche ganz normal rechts stricken. Wichtig: Die Masche danach nicht abgleiten lassen. Nun wird es etwas schwieriger: Sie gehen mit der rechten Nadel hinter die linke Nadel und stechen nochmal in die Masche von rechts nach links hinter der Nadel ein. Wieder den Faden durchziehen, dann abstricken. Jetzt haben Sie aus einer Masche zwei gemacht. Am Ende befinden sich mehr Maschen auf der Stricknadel als vorher und das Strickstück wird breiter.

Um es wieder schmaler werden zu lassen, muss man Maschen abnehmen. Dabei werden jeweils zwei Maschen rechts zusammengestrickt. Aufpassen, dass die Maschen dabei nicht abrutschen! So reduzieren Sie die Maschen auf der Stricknadel und Ihr Strickstück wird schmaler.

Anzeige