Marco Schreyl: Gehen die Witze des DSDS-Moderators zu weit?

Frage 1 von 1:

DSDS-Moderator macht immer häufiger anzügliche Witze

Seit sechs Jahren moderiert Marco Schreyl bereits die RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“ und man kann sich das Format schon gar nicht mehr ohne ihn vorstellen. Die Motto-Shows samstagabends sehen bis zu acht Millionen Zuschauer, darunter auch sehr viele junge Fans. Und genau an diesem Punkt beginnt die Kritik an dem 37-jährigen Moderator. In den letzten Sendungen hat Marco Schreyl vermehrt sexuelle Anspielungen gemacht. Seine Witze empfinden immer mehr Zuschauer als schlüpfrig und unpassend, da sehr viele Kinder DSDS gucken. Immer öfter fallen Wörter wie „Ständer“ und kürzlich machte er zweideutige Anspielungen, als er zwei Glückskugeln von Kandidatin Sarah Engels in der Hand hielt. Im Internet werden seine Sprüche deshalb immer heftiger diskutiert. Was denken Sie? Sind die Witze von Marco Schreyl in den Shows lustig oder sollte er sich lieber etwas zurücknehmen? Stimmen Sie ab!

ODER
© Autoimport, dpa bildfunk
Anzeige