ERZIEHUNG ERZIEHUNG

'Mama-Challenge': Darum ist der neue Facebook-Trend so gefährlich

Facebook-Trends wie die 'Ice-Bucket-Challenge' sind in letzter Zeit wohl an kaum einem vorbeigegangen.
Doch die 'Mama-Challenge' ist weder lustig noch hilfreich. Sie kann sogar richtig gefährlich sein!

Wenn Mütter leichtsinnig Fotos ihrer Kinder posten

Facebook-Challenges sind wohl an kaum einem Social-Media-Nutzer vorbeigegangen. Das Prinzip ist immer dasselbe: Man wird von jemandem in der Freundesliste ausgesucht und muss dann ein Video oder ein Foto auf Facebook posten. Anschließend markiert man eigene Freunde auf dem Beitrag, die das dann nachmachen. Die 'Ice-Bucket-Challenge' war wohl der bekannteste Facebook-Trend bisher - mit einem guten Zweck! Sie hat auf die Krankheit ALS aufmerksam gemacht. Daraufhin folgten unzählige andere Trends. Nicht immer hatten diese Trends einen tiefgründigeren Sinn, aber sie waren unterhaltsam. Die neuste Herausforderung, die sich an Mütter wendet, kann aber sogar richtig gefährlich werden!

Die sogenannte 'Mama-Challenge' klingt zuerst ganz süß: Frauen sollen drei Fotos posten, die zeigen, warum sie glückliche und stolze Mütter sind. Dann markieren sie zehn andere Mütter, die es ihnen gleichtun. Gesagt, getan. Denn viele zeigen gerne der ganzen Welt, worauf sie stolz sind. Das ist auch so lange in Ordnung, bis die eigenen Kinder davon betroffen sind. Denn die Aufgabe legt nahe, dass die Frauen Bilder ihrer Kinder posten - und genau das ist der große Fehler!

'Aber das sehen doch nur meine Freunde'

Datenschützer und Polizei sind sich einig, dass Fotos von Kindern im Netz nichts zu suchen haben und ganz besonders die 'Mama-Challenge' ist daher super gefährlich. Aus diesen Gründen sollten Sie auf keinen Fall diesen Facebook-Trend mitmachen:

Kind hat Persönlichkeitsrechte

Kinder haben genau wie Erwachsene das Recht am eigenen Bild - kleine Kinder können dieses Recht aber weder kennen noch einfordern. Gerade deswegen ist es so wichtig, dass Sie als Eltern diese Aufgabe wahrnehmen, denn die Persönlichkeit Ihres Kindes ist schützenswert!

Kontrolle über die Bilder geht verloren

Wer ein Foto öffentlich postet, verliert ganz schnell die Kontrolle über das Bild. Denn diese werden leicht abgegriffen, gespeichert und in den Weiten des Internets wieder veröffentlicht. Sie selbst werden wahrscheinlich niemals merken, wenn Pädophile die Fotos in die Hände bekommen und sie anderweitig anbieten, trotzdem passiert genau das. Zudem kann ein Foto Hinweise liefern: In welchem Sportverein ist Ihr Kind, in welches Schwimmbad geht es samstags und vieles mehr.

Rasante Verbreitung durch die 'Mama-Challenge'

Auch wenn Sie sonst nur Fotos Ihrer Kinder privat mit Ihren Facebook-Freunden teilen, kann das bei der Challenge ganz schnell große Kreise ziehen: Dadurch, dass immer zehn weitere Personen markiert werden, sehen auch die Facebook-Freunde der Markierten Ihre Fotos. Dessen müssen Sie sich unbedingt bewusst sein!

Bewahren Sie Fotos Ihrer Kinder lieber in Alben auf und zeigen Sie Ihren Mutterstolz Ihren Bekannten doch einfach auf der Kamera oder dem Smartphone. So schützen Sie die Persönlichkeit Ihres Kindes und die Fotos gelangen nicht in falsche Hände!

Anzeige