Malaysia Airlines: Vermisster Ehemann übergab Ehering an seine Frau

Hatte Paul Weeks bereits eine Vorahnung?

Hatte er einen sechsten Sinn, oder war es nur ein dramatischer Zufall? Bevor der Ingenieur Paul Weeks aus Perth/Australien für den Flug MH370 der Malaysia Airlines eincheckte, gab er seiner Ehefrau seinen Ehering „für den Fall, dass ihm irgendetwas zustoßen würde.“ Seitdem wartet Danica Weeks jede Sekunde auf die Rückkehr ihres geliebten Ehemanns. „Ich kann die Hoffnung nicht aufgeben“, so die verzweifelte Ehefrau zu 92.9FM in Perth.

Vermisster Ehemann übergab Ehering an seine Frau
Bevor er in das verschwundene Flugzeug der Malaysia Airlines stieg, gab Paul Weeks seiner Frau seinen Ehering.

Der Maschinenbauingenieur Paul Weeks war auf dem Weg in die Mongolei, um dort seinen neuen Traumjob anzutreten. Bevor der zweifache Vater seine Reise antrat, gab er seiner Frau Danica seinen Ehering und seine Uhr. ‚(Er sagte) „Wenn mir irgendetwas zustößt, gib dem Sohn, der als erstes heiratet, meinen Ehering, und dem anderen meine Uhr“, so Danica Weeks gegenüber 92.9FM. Hatte Paul Weeks bereits eine Vorahnung von dem Schrecklichen, was geschehen würde?

Danica Weeks gibt die Hoffnung nicht auf

Das Ehepaar hat einen dreijährigen Sohn namens Lincoln und einen 11 Monate alten Sohn namens Jack. „Das Schlimmste war, es meinem Sohn zu sagen“, so Danica Weeks zu „The Australian“. Aber er sagte nur: „Das ist ok Mummy, Ich werde Papa finden“.

Danica Weeks wartet seitdem Stunde um Stunde und betet dafür, ihren Ehemann wiederzusehen. „Ich kann die Hoffnung nicht aufgeben. Ich wünschte so sehr, er träte einfach durch diese Tür. Wünschte, ihn nur noch einmal umarmen zu können. Ich sehe ihn überall im Haus.“

Das Flugzeug MH 307 der Malaysia Airlines von Kuala Lumpur nach Peking, das 239 Menschen an Bord hatte, ist unter mysteriösen Umständen über dem Südchinesischen Meer verschwunden. Bislang fehlt jede Spur des Flugzeuges.

Anzeige