SCHWANGERSCHAFT SCHWANGERSCHAFT

Make-up-Artistin schminkt sich während der Geburt ihrer Tochter

„Ich hatte nur ein paar meiner Lieblingsprodukte dabei“

Während einer Geburt sieht Frau nun mal nicht gerade wie aus dem Ei gepellt aus, da machen wir uns nichts vor. Immerhin bringt sie ein Kind auf die Welt und hat nebenbei die Schmerzen ihres Lebens. Nur die New Yorkerin Alaha Majid sieht bei der Geburt ihrer Tochter aus, als wäre sie für ein Fotoshooting stundenlang von einem ganzen Team in Szene gesetzt worden. Dabei hat sich die Make-up-Artistin selbst geschminkt – zwischen den Wehen. Sie wollte ihre Tochter so glamourös wie möglich willkommen heißen.

Falsche Wimpern, Lippenstift, eine Halterung für die Pinsel: So sah die Krankenhaustasche von Alaha Majid aus - dabei habe sie nur ein paar ihrer Lieblingsprodukte dabei gehabt. Auf die wollte sie auch im Kreißsaal nicht verzichten. Die Geburt ihrer Tochter Sophia sollte etwas ganz besonderes werden – auch optisch. „Ich habe während den Wehen aufgehört und dann da weiter gemacht, wo ich zuletzt aufgehört hatte, als die letzte Wehe vorbei war.“

Falls es mal gar nicht mehr weiter ging, war da immer noch ihr Ehemann zur Stelle und übernahm den Pinsel für sie. Am Ende ist das Ergebnis auf jeden Fall eins: glamourös. Die Haut von Alaha strahlt, ihre Augen leuchten. Da die Make-up-Artistin auch sonst sehr aktiv auf Instagram ist, teilte sie auch die Bilder der Geburt mit ihren Followern: „Viele von euch wundern sich jetzt vielleicht über dieses Bild, lol. Es wurde in der Minute aufgenommen, als sie mir zum ersten Mal in den Arm gelegt wurde, nachdem ich sie entbunden hatte. Schaut euch ihren kleinen Kopf in meiner Hand an.“

Alaha Majid und ihr Mann sind völlig verrückt nach ihrer Sophia und können sich ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen. Auf eins wird die Kleine auf jeden Fall später mal zurück blicken können: wirklich spektakuläre und ungewöhnliche Bilder ihrer eigenen Geburt.

Anzeige