GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Männer-Gehirne altern schneller als Frauen-Gehirne

Männer-Gehirn wird schneller alt
Männergehirne altern schneller als Frauenhirne.

Männer-Gehirn altert schneller

Ein Schlag ins Gesicht für die Männer der Schöpfung: Ein Männer-Gehirn altert schneller! Das haben ungarische Forscher der Universität von Szeged nun herausgefunden. Sie brachten ihre Erkenntnisse in Zusammenhang mit Parkinson: Die chronische Krankheit taucht bei Männern nämlich deutlich häufiger auf als bei Frauen. Männer seien sogar doppelt so häufig davon betroffen wie Frauen!

Die im Fachmagazin 'Brain Imaging and Behaviour' veröffentlichte Studie wurde mit Männer und Frauen im Alter von 21 bis 58 Jahren durchgeführt. Die Forscher nahmen 53 Männerhirne und 50 Frauenhirne unter die Lupe. Sie kamen zu dem Ergebnis, dass es einige Unterschiede in der Hirnstruktur verschiedener Areale unterhalb der Großhirnrinde gab. Dieses Areal steuert Bewegungsabläufe des Körpers, aber auch die Verarbeitung von emotionalen Impulsen.

Innerhalb der Untersuchungen stellten die Wissenschaftler fest, dass bei Männerhirnen die Graue Hirnsubstanz, die sich in der betroffen Hirnregion, also dem 'Nucleus Caudatus' und 'Putamen', befindet, im Laufe der Zeit abnahm. Dies konnte man genau so auch im 'Thalamus' beobachten, dem Teil des Gehirn, dass auch "Tor zu unserem Bewusstsein" genannt wird.

Die Forscher vermuten, dass die verringerte Graue Hirnsubstanz aufgrund der Veränderung des Hormon-Haushalts durch das zunehmende Alter zustande kommt. Vermutlich hilft diese Erkenntnis nun der Forschung, die neurologische Störungen wie Parkinson oder ADHS behandelt, weiter.

Anzeige