LEBEN LEBEN

Machen Sie Ihren eigenen Voodoo-Liebes-Zauber

Voodoo Liebeszauber
Mit Voodoo zur großen Liebe

Voodoo für Zuhause

Sie wollen selbst ein Voodoomeister werden oder zumindest ein bisschen herumzaubern? Kein Problem, mit einem selbst gebasteltem Voodoopüppchen steht dem Zauber nichts mehr im Weg. Für den Liebeszauber können Sie sich eine Puppe Ihrer heimlichen Liebe basteln oder Sie greifen auf den Gesundheitszauber zurück und heilen den rheumatischen Rücken Ihrer Tante. Mit ein bisschen Geschick und einer großen Portion Konzentration und Durchhaltevermögen formen Sie sich die Welt, wie Sie Ihnen gefällt.

Der Voodoo-Kult stammt aus Afrika. Man findet praktizierende Voodoozauberer aber auch heute noch in Brasilien, Tahiti, Russland, Ungarn, USA und vielen anderen Ländern. Mit Voodoozauber kann man Liebe, Gesundheit und Geschehnisse positiv beeinflussen. Sie kennen sicher die mit Nadeln zerstochenen Voodoopüppchen? Mit den bösen Wünschen für Ihren Erzfeind sollten Sie aber vorsichtig sein. Der eine oder andere böse Wunsch könnte auf Sie zurückfallen.

Puppen für den Voodoozauber

Bauen Sie Ihre Puppe mit allem was Sie haben. Sie können jedes Material verwenden. Ton, Stoff oder Holz sind am gebräuchlichsten. Dann wird die Puppe angezogen. Wenn Sie Stoff verwenden, das der Person gehört, die sie verzaubern wollen, wirkt der Zauber umso stärker. Jetzt kommt die Krönung der Zauberbastelei: Ritzen Sie den Namen der Person ein oder Sie machen es sich ein bisschen einfacher und hängen der Voodoopuppe ein Namensschild um. Das Wichtigste an der Herstellung ist, dass Sie sich die ganze Zeit voll auf Ihre Wunschperson konzentrieren.

Liebeszauber

Nehmen Sie Ihre gebastelte Puppe und legen Sie Ihre rechte Hand auf die Puppenbrust. Denken Sie sich eine persönliche Beschwörungsformel aus. Diese Formel sollte die Worte enthalten, die Ihnen wichtig ist: „Denk an mich. Lass uns ein Liebespaar werden.“ Seien Sie kreativ und texten Sie spontan von Herzen. Dies ist Ihre Beschwörungsformel, die Sie so exakt immer wiederholen, jeden Tag, mindestens drei Minuten lang. Damit der Zauber seine volle Wirkung entfaltet, sollten Sie dranbleiben - mindestens eine Woche lang …

Gesundheitszauber

Hängen Sie Ihrer gebastelten Puppe ein Namensschildchen um und reiben Sie sie liebevoll mit Heilöl oder Tigerbalsam ein. Konzentrieren Sie sich auf die kranke Stelle der Person. Sagen Sie dabei einen Satz wie „Heile das kranke Herz …“ oder „Mach Tante Lisbeth wieder gesund“. Auch hier gilt: Ein selbst getexteter Satz kommt vom Herzen und wirkt am Besten. Wickeln Sie die Puppe anschließend in weiße Tücher (keine Seide) und legen Sie sie zwischen zwei weiße Kerzen, die Sie dann anzünden. Dieses Ritual sollte jeden Morgen noch bevor Sie etwas gegessen haben, bis zur Genesung wiederholt werden. Danach wird die Puppe verbrannt und die Asche im Wind verstreut.

Anzeige