Lumbersexuell: Holzfällermänner mit Bart liegen voll im Trend

Metrosexuell war gestern. Der Mann von heute ist lumbersexuell

Frauen dürfen seit Kurzem wieder laut aufatmen. Vorbei sind die Zeiten des metrosexuellen Mannes, der stundenlang im Bad mit seinem Aussehen beschäftigt war. Heute dürfen Männer endlich wieder Männer sein. Lumbersexuell (lumber engl. für Holzfäller) heißt der neue Trend, der wie eine Mode-Lawine über das starke Geschlecht herabrollt und einstige glatt rasierte Männer in robuste und hartgesottene Kerle verwandelt.

Anzeige
Der lumbersexuelle Mann ist jetzt in
Lumbersexuelle Männer tragen Vollbart und Flanellhemd.

Vollbart, Karohemd und stabiles Schuhwerk machen den Look möglich und signalisieren 100 Prozent geballte Manneskraft. Selbst ehemalige Aushängeschilder der Metrosexuellen-Bewegung wie David Beckham und Ashton Kutcher sind dem Trend hilflos ausgeliefert und machen Flanellhemd und Vollbart nun auch Hollywood-tauglich.

Doch was hält eigentlich Frau von der Styling-Revolution? Wenn es beim Küssen kratzt, die Pinzette nicht mehr geteilt werden muss, und der Rasierer nur noch an die eigenen Beine darf, blüht die bessere Hälfte regelrecht auf. Denn wer’s glaubt oder nicht. Die Frauenwelt steht auf echte Männer. Ob die modische Erscheinung nun wirklich das Tier im Mann weckt, sei dahingestellt. Hauptsache ist doch, dass Männer wieder zu ihrem Ursprung zurückgefunden haben und der Kampf um Make-up, Rasierer und Co. endlich beendet ist.