SCHWANGERSCHAFT SCHWANGERSCHAFT

Lucas ist ein Überlebenskünstler und feiert jetzt seinen ersten Geburtstag

Lucas ist ein Überlebenskünstler und feiert jetzt seinen ersten Geburtstag
Extremfrühchen Lucas Moore seinen ersten Geburtstag. Symbolbild © dpa, Rolf Vennenbernd

Lucas Eltern gaben die Hoffnung nicht auf!

Lucas hat Geburtstag und feiert das erste Jahr seines erst kurzen Lebens. Ein Wunder, denn für den kleinen Jungen gab es nach der Geburt vorerst keine Überlebenschancen. Er kam in der 23. Schwangerschaftswoche als "Extrem-Frühchen" auf die Welt. Das ist gerade mal die Hälfte einer durchschnittlichen Schwangerschaft.

Schon im Mutterleib traten Komplikationen ein: In der 22. Schwangerschaftswoche platzte die Fruchtblase der 30-jährigen Sylvia Moore. Die Ärzte waren sich sicher, dass ihr Baby die Geburt nicht überleben würde. Ein Schock für die werdenden Eltern. Doch es kam noch schlimmer. Mit nur 520 Gramm kam ihr Sohn neun Tage später zur Welt.

Lucas schaffte es in seinen ersten sechs Minuten nicht, aus eigener Kraft zu atmen. Dafür waren seine Lungen zu schwach. Hinzu kamen Blutungen im Gehirn und ein Loch im Herz. Die zuständigen Ärzte in Coventry glaubten nicht an das Überleben des Frühchens und empfahlen Sylvia und ihrem Mann, ihren Sohn von den lebenserhaltenden Maßnahmen zu trennen, ihn sterben zu lassen.

Doch Lucas' Eltern entschieden sich dagegen und gaben die Hoffnung nicht auf. Zum Glück, denn die Blutungen in Lucas Gehirn verschwand nach kurzer Zeit und auch das Loch in seinem Herzen verheilte. Er hat es – entgegen aller Erwartungen der Ärzte – geschafft, ohne bleibende Schäden zu überleben.

Wir wünschen dem kleinen Kämpfer noch viele weitere Geburtstage!

Anzeige