GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Lippenherpes: Hohe Ansteckungsgefahr im Solarium

Herpes aus dem Solarium?
Herpes aus dem Solarium? Darum stecken Sie sich an und so schützen Sie sich 00:01:36
00:00 | 00:01:36

So vermeiden Sie Lippenherpes

Vielen kann es mit dem Braunwerden, nicht schnell genug gehen. Im Solarium geht die Sache deutlich zügiger, als draußen an der frischen Luft. Die Freude an der Sonnenbankbräune kann jedoch fix vergehen: Denn das Solarium bietet die perfekten Voraussetzungen für eine Ansteckung mit lästigen Herpesviren.

Lippenherpes
Im Solarium kann man sich leider ziemlich schnell mit dem lästigen Lippenherpes anstecken. © picture alliance / dpa Themendie, Franziska Gabbert

Wieso ist die Herpesgefahr nach einem Solariumbesuch so hoch?

Die Hautärztin Dr. Yeal Adler erklärt, dass "der Körper bei einem Sonnenbankbesuch einer hohen Dosis von UVA-Strahlen ausgesetzt ist." Diese Strahlen sind langwellig und können daher tief in die Haut eindringen. Sie sorgen zum einen für die Bräunung, aber zum anderen auch dafür, dass das Immunsystem unterdrückt wird. Somit haben vor allem Herpesbläschen, aber auch andere Krankheiten, leichtes Spiel sich zu entfalten.

Wie genau verbreiten sich Herpesviren im Solarium?

Die Sonnenbänke im Solarium werden den ganzen Tag von vielen Menschen genutzt. Wenn nun jemand einen frisch ausgebrochenen Herpes hat, dann kann der infektiöse Inhalt der Herpesbläschen auf die Oberfläche der Sonnenbank geraten. Für die Person die sich als nächstes auf die Sonnenbank legt, besteht danach ein besonders großes Risiko sich anzustecken. Eine Mikroverletzung reicht dem Virus als Einfallstor in den Organismus aus.

Worauf sollte man vor und nach dem Solariumbesuch achten, um Herpesbläschen zu vermeiden?

Falls Sie auf keinen Fall auf den Solariumbesuch verzichten wollen, hat die Hautärztin Dr. Yeal Adler ein paar wichtige Tipps, wie sie sich vor Lippenherpes im Solarium schützen können - worauf Sie achten sollten, das erfahren Sie im Video.

Anzeige