GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Light-Getränke erhöhen das Herzinfarkt-Risiko

Herz-Kreislauf-Erkrankungen werden auch durch Light-Getränke hervorgerufen..
Light-Cola und andere Light-Getränke verursachen Herz-Kreislauf-Erkrankungen. © picture-alliance / dpa, Alexander Rüsche

Frauen leiden häufiger an Herz-Kreislauf-Erkrankungen durch Cola light & Co.

Dass Light-Getränke ohne Zucker nicht unbedingt gesund sind, ist bekannt. Jetzt schockieren Wissenschaftler aus den USA aber mit folgendem Forschungsergebnis: Frauen, die mehr als zwei Light-Getränke täglich trinken, haben angeblich ein stark erhöhtes Risiko, an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung zu sterben.

Light-Limo ist kalorienarm, weil sie keinen Zucker enthält. Also ist sie doch eigentlich gesünder als normale Limo - oder? Bei unserer Umfrage glauben das jedenfalls die meisten der Befragten. Jetzt behauptet eine Studie aber etwas ganz anderes: Im Vergleich zu Frauen, die nur selten Light-Limo trinken, haben Frauen, die mehr als zwei Lightgetränke pro Tag trinken, eine um dreißig Prozent höhere Herzinfarktrate und sogar eine um fünfzig Prozent höhere Sterberate. Die Gründe dafür sind noch nicht eindeutig geklärt.

Light-Getränke sind nur ein Faktor

Ernährungsexpertin Alexa Iwan räumt allerdings ein, dass daran nicht nur die Light-Limo schuld ist. Vielmehr spiele der Lebensstil eine entscheidende Rolle: Menschen, die sich sowieso schon relativ ungesund ernähren und vielleicht auch übergewichtig sind, versuchen diesen schlechten Lebensstil durch den Verzehr von Light-Getränken auszugleichen, um nicht noch mehr zuzunehmen. Diese Menschen gehören auch zu der Risikogruppe, die herzinfarktgefährdet ist. Gleichzeitig regen die Süßstoffe in Light-Getränken den Appetit an. Und die Kalorienersparnis durch Light-Getränke wiederum verleitet dazu, mehr zu essen. Es handelt sich also um einen Teufelskreis, der insgesamt das Gewicht nach oben treibt und dadurch das Herz-Kreislauf-System belastet.

Alexa Iwan stellt fest, dass eine ungesunde Ernährung auch mit Light-Getränken nicht zu einer gesunden wird. Sie rät, hauptsächlich Wasser zu trinken. Light-Getränke sollten jedenfalls nicht getrunken werden, um den Durst zu löschen.

Anzeige