"Liebescocktail" misslingt: Ehemann vergiftet Frau

Liebes-Cocktail misslungen: Ehemann vergift Frau
Vergiftete Capri-Sonne: Frau lag im Koma © dpa, Carmen Jaspersen

Frau fällt ins Koma: "Liebescocktail" schuld

Ein liebeshungriger Ehemann aus Bremen hat im Internet nach einem Aphrodisiakum gesucht und in K.o.-Tropfen offenbar die geeignete Lösung gefunden. Diese sollen sexuell enthemmen und euphorisieren. Also mischte Harald G. seiner Frau die Tropfen in ein Erfrischungsgetränk. Doch nach dem Genuss des Softdrinks folgte statt einer leidenschaftlichen Nacht ein wochenlanger Krankenhausaufenthalt: Seine Frau musste sogar ins künstliche Koma versetzt werden, während Harald G., der auch von dem Saft trank, "nur" ohnmächtig wurde.

Jetzt stand der Mann wegen versuchter und fahrlässiger Körperverletzung vor Gericht. Ein Richter verurteilte den 57-Jährigen zu einer Bewährungs- und Geldstrafe. „Man kann davon ausgehen, er wird nicht wieder straffällig“, sagte der Vorsitzende Richter Hans Ahlers. Letztlich habe das Ganze mit einem tragischen Geschehen in einer langjährigen Beziehung zu tun. Mit seiner Ehefrau hat sich der Angeklagte übrigens wieder ausgesöhnt – hoffentlich ganz ohne Hilfsmittel aus dem Internet…

Anzeige