Liebe per Speichelprobe

Liebe per Speichelprobe
© picture-alliance/ ZB, Jörg Lange

Liebe per Speichelprobe

Der Volksmund hat es schon immer gewusst: „Den kann ich nicht riechen“, sagen wir von jemandem, den wir nicht mögen. Und tatsächlich, die Nase spielt auch umgekehrt bei der Partnerwahl eine große Rolle. Es geht jetzt aber nicht um mangelnde Hygiene, sondern um einen bestimmten Gen-Komplex, der für den unterschwelligen, ganz individuellen Duft jedes Einzelnen zuständig ist. Und genau hier setzt eine neue Partneragentur an: Sie verspricht, Ihnen den idealen Partner per Speichelprobe (und Gen-Test) zu ermitteln.

Anzeige

Gmatch nennt sich die Agentur, die seit Ende Januar für Sie am Partner schnuppert. Natürlich spielen auch dort bei der Partnervermittlung gemeinsame Interessen und Vorstellungen eine Rolle. Wer aber schon einmal per Internet auf Partnersuche war, musste oft feststellen, dass der mit großem Lampenfieber erwartete scheinbar ideale Kandidat bei der ersten Begegnung rasch zu einer flauen, grauen Maus mutierte, so Gmatch.

Stimmt die 'Chemie'?

Dass sich ‚die Chemie’ zwischen den Noch-Singles bestimmen lässt, dafür sorgen sogenannte MHC-Gene (Major Histocompability Complex). Die Evolution hat es so eingerichtet, dass dieser Gen-Komplex, der für die Abwehr von Krankheitserregern zuständig ist, sich auch in einer charakteristischen Duftnote ausdrückt. Dabei bevorzugen wir unwillkürlich Partner, die einen von uns ganz unterschiedlichen Gen-Satz mitbringen, also anders duften. Die Nachkommen aus einer breiten Gen-Mischung haben eine bessere Immunabwehr, sind deshalb gesünder und haben einen evolutionären Vorteil.

Nach wie vor ist es nicht möglich, per Internet einen Geruch zu versenden. Deshalb bekommen die Gmatch-Kunden ein Wattestäbchen samt Anleitung für die Speichelprobe zugeschickt, das dann per Post an Gmatch zurück geht. Dort wird der Gentest ausgewertet und mit dem Datenbestand auf die beste Kombination abgeglichen. Dieser Service ist für 139 Euro samt dreimonatiger Mitgliedschaft zu haben.

Falls Sie bereits einen tollen Partner haben, bringt Ihnen der wissenschaftlich erwiesene Zusammenhang von unterschiedlichem Duft und Zuneigung eine Erklärung dafür, warum Ihr Partner von den Parfüms, die Sie ausgewählt haben, meist nicht gerade begeistert ist. Lassen Sie sich besser von jemandem beraten, den Sie gut riechen können. Dessen Auswahl trifft mit viel größerer Wahrscheinlichkeit den Geschmack Ihres Partners.