LIEBE LIEBE

Liebe im Alter: Lebendigkeit macht jede Falte wett

Die Liebe im Alter entdecken
Die Liebe im Alter entdecken

Die Liebe im Alter genießen lernen

Mir ist in diesen Tagen ein Buch in die Hände gefallen, das mich sehr erfreut hat. Titel: „Liebe mit Siebzig. Wie Frauen die Lust neu entdecken.“ Geschrieben von Vanna Vanuccini. Auf dem Buchrücken ist ein Foto von ihr. Die Dame ist selbst über 70 und sieht so aus, als wenn sie jede Menge Spaß im Bett hat. Sexuell. Mit ihrem Liebhaber. Nicht mit der Rheumadecke.

Warum freue ich mich so über dieses Buch? Nun, wir Frauen haben schon drei Mal eine Schallmauer durchbrochen. Früher galt eine Frau mit 30 als alt. Kaum vorstellbar, dann mit 40. Auch nicht mehr wirklich nachvollziehbar. Irgendwann war es soweit, dass selbst die 50 keinen mehr abgeschreckt hat. Und dann las ich neulich. Die 60 sei bei Frauen die neue "40". Da dachte ich, wunderbar, aber eines Tages ist man am Ende doch alt. Fern von Lust und Liebe. Ich stellte mir vor, dass das mit 70 der Fall sein würde. Obwohl ein kleines Männlein in meinem Ohr sagte: "Warum mit 70?"

Leidenschaft und Liebe mit 70

Dann setzte das Leben ein Zeichen. Ich war zu einem Essen eingeladen. Am Tisch saß eines der beeindruckendsten Liebespaare, das ich je erlebt habe. Eine Nähe, eine Innigkeit, ein Respekt. Ja: Auch Leidenschaft. Vielleicht etwas stiller als mit 20. Aber definitiv Leidenschaft. Er Mitte 60. Sie Mitte 70. Ich war und weg von den beiden. Mensch, Birgit, sagte ich mir, das möchtest Du auch noch einmal erleben. So eine tiefe Liebe. Und – Hey, Du hast noch 26 Jahre Zeit. Allein der Gedanke an diese Zeitspanne war eine Art Tiefenentspannung. Wie wir alle wissen, ist der Zustand der Entspannung der Begegnung von Liebe sehr förderlich. Einige Tage später fiel mir das Buch über 70-jährige Frauen in die Hände. Mit lauter Geschichten über Frauen in diesem Alter, die eine herrliche Liebe erleben.

Ich kam richtig auf den Geschmack. Fast wünschte ich, schon 70 zu sein. Denn nicht nur die Liebe kann in diesem Alter groß sein. Sondern auch die Fähigkeit, ihren Wert zu schätzen. Also ist man doppelt glücklich.

Meine Lieben, es gibt keinen Haken mehr in unserem Liebesleben mehr. Wenn dann, stehen wir uns höchstens selbst im Weg mit unserern Vorurteilen. Weil wir glauben, dass ein klitzkleiner Rückgang der Attraktivität einen ungleich größeren Rückgang an Liebe zur Folge hat. Da verrechnet man sich.

Tatsächlich, und das ist mir jetzt klar geworden, kommt es auf das Innere an. Auf Lebendigkeit. Die machte jede Falte wett. Wer sich die Lebendigkeit als Frau bewahrt, wird auch noch mit 80 die Liebe erleben und genießen. Ich freue mich schon auf ein Buch über „Liebe mit 80“.

Eure Birgit

Anzeige