LEBEN LEBEN

Letzter Liebesbrief: Familienvater stirbt bei einem tragischen Autounfall

Letzter Liebesbrief: Familienvater stirbt bei einem tragischen Autounfall
© © Facebook

In seinen letzten Stunden schrieb er an seine Familie

Der 54-Jährige David Welch war Anfang September spurlos verschwunden. Nun hat die Polizei das Wrack seines Autos und seinen Leichnam gefunden – in einem Straßengraben knapp 1.300 Kilometer von seinem Heimatort entfernt. Der Familienvater hatte den Crash scheinbar überlebt und seine letzten Stunden damit verbracht, kleine Liebesbriefe an seine Angehörigen zu schreiben.

David Welch aus den USA wurde am 2. September von seinen Angehörigen als vermisst gemeldet. Kurz davor war der Verkäufer im Ruhestand mit dem Auto weg gefahren – ohne jemandem zu sagen, wohin er wollte. Als die Familie jedoch nichts mehr von ihm hörte, schaltete sie schließlich die Polizei ein. Diese stand vor einem Rätsel: Es gab keine Spur von Welch, jegliche Suche in der näheren Umgebung verlief ins Leere.

Seine Familie wollte nicht tatenlos dabei zusehen, wie die Zeit verstrich: Sie eröffnete eine Facebook-Seite und verteilte Flugblätter, um die Suche weiter anzukurbeln und um Aufmerksamkeit auf den Fall zu lenken.

Doch nach wochenlanger Ungewissheit bekam die Familie Ende Oktober die traurige Nachricht: David Welch hatte einen tödlichen Autounfall. Sein Wagen wurde in einem abgelegenen Graben über 800 Meilen (etwa 1.300 Kilometer) weit weg von seinem Heimatort gefunden. Die Polizei geht jedoch davon aus, dass Welch den Unfall zunächst überlebt hatte und aufgrund einer schweren Verletzung und der Position des Wagens im Auto gefangen war.

Möglicherweise hat er noch tage-, vielleicht sogar wochenlang überlebt, denn die Polizei konnte eine Art Tagebuch und kleine Notizen mit liebevollen Nachrichten, die an seine Familie in Kansas gerichtet waren sicherstellen.

Unklar bleibt jedoch, warum sich Welch überhaupt auf den Weg gemacht hat. Eine Frage, die sich seine Familie wahrscheinlich den Rest ihres Lebens stellen wird.

Anzeige