SCHWANGERSCHAFT SCHWANGERSCHAFT

Lesbisches Paar postet einzigartiges Schwangerschaftsfoto - und macht Frauen damit Mut

Kinder werden mit nur einem Jahr Abstand geboren

Melanie und Vanessa Iris Roy wollten immer schon Mütter werden. Das besondere an den beiden: Sie sind ein lesbisches Paar und entschieden sich dennoch dafür, eine Familie zu gründen und Kinder zu bekommen. Und zwar jede von ihnen eins. Der Clou an der Sache: Zuerst wurde Vanessa schwanger und nur ein Jahr später Melanie.

Auf Instagram teilten die beiden jetzt die wunderschönen Bilder, die sie während ihrer Schwangerschaft geschossen haben und inspirieren damit die ganze Welt. „Es ist verrückt zu sehen, dass die Leute meine Familie als Inspiration sehen. Wir können das immer noch nicht glauben,“ sagt Melanie in einem Interview der 'Huffington Post'.

Zu sehen sind zwei junge Frauen, die nebeneinander im Sand stehen, sich im Arm halten und innig küssen. Die eine steht mit dem Rücken zur Kamera, die andere zeigt ihren prallen Babybauch. Dieses Bild gibt es allerdings nicht einmal, sondern zweimal! Nur mit vertauschten Rollen. Zuerst ist Vanessa schwanger und dann Melanie.

Niemals hätten die beiden damit gerechnet, dass ihre Geschichte so viel Aufmerksamkeit bekommen würde. Doch die Frauen aus North Carolina scheinen weltweit Menschen zu berühren – und nicht nur Lesben oder Schwule sind von dem Schwangerschafts-Bild begeistert.

Mutter zu werden hat nichts mit der sexuellen Neigung zu tun

Sohn Jax, den Vanessa 2014 zur Welt brachte, hat nur zwölf Monate später ein kleines Schwesterchen bekommen. Ero ist im Januar 2015 von Melanie geboren worden und macht das Familienglück perfekt.

Wie die beiden schwanger geworden sind, wollen sie aber nicht verraten. Dennoch waren sie sich aber schon immer sicher, dass sie beide ein Kind austragen möchten.

Sie versuchen jetzt, durch das große Interesse im Internet, auch allen anderen Frauen Mut zu machen:

„Der weibliche Körper ist unglaublich. Die Art und Weise, wie er ein anderes Lebewesen in sich heranwachsen lässt, ist einfach großartig. Wir hoffen, dass unser Bild ein Symbol dafür ist, andere Frauen zu bestärken, auch ein Kind zu bekommen.“

Das allerwichtigste an ihrer Botschaft: Es kommt nicht darauf an, welche sexuelle Neigung man hat. Eine glückliche Mutter kann jede Frau auf dieser Welt sein.

Anzeige