FRISUREN

Lena Gercke: Die Frisuren zum Nachstylen

Haare wie Lena Gercke!
Haare wie Lena Gercke! Lenas Frisuren zum Selbermachen 00:03:05
00:00 | 00:03:05

So stylen Sie die Frisuren von Lena Gercke nach

Keine Frage, Lena Gercke hat ein Händchen für tolle Looks. Bei 'Das Supertalent' trägt sie die unterschiedlichsten Outfits und Frisuren. Ob lockig, rockig oder geflochten – die Haare der Supertalent-Jurorin sind immer ein echter Hingucker und passen zum Gesamtpaket. Wie Sie die Frisuren zu Hause nachstylen können, zeigt Ihnen Stylist André Märtens.

Anzeige
Lena Gercke: Die Frisuren zum Nachstylen
Ob offen oder hochgesteckt: Lena Gerckes Haare sind immer top gestylt. © RTL / Stefan Gregorowius

Look 1: Die Steck-Frisur

Bevor Sie anfangen, sollten Sie sich entscheiden, ob Sie Ihren Scheitel mittig oder seitlich tragen wollen. Dann benötigen Sie ein transparentes Haargummi, womit Sie den hinteren Teil der Haare am Hinterkopf sauber festbinden. Mit einem Spitzkamm wird diese Partie leicht angehoben, um Fülle zu erzeugen. Teilen Sie den Zopf und verknoten Sie die eine Hälfte mit einer Strähne, die Sie von der Seite nach vorne ziehen. So fahren Sie weiter fort, bis alle Haare verarbeitet sind und der Nacken frei liegt. Fixieren Sie die letzte Strähne mit einer Haarnadel. Mit einem Haarreif oder Diadem bekommt die Kreation ihren krönenden Abschluss.

Look 2: Hollywood-Welle

Wichtig bei dieser Frisur ist der tiefe Seitenscheitel. "Das ist ein tolles Stilelement", weiß André Märtens. Um schöne Wellen hinzubekommen, brauchen Sie einen Lockenstab. Wickeln Sie die Haare Strähne für Strähne um den Stab und lassen Sie diese auskühlen, bevor Sie die Haare wieder ausdrehen. Bürsten Sie ihre Haare am Schluss vorsichtig (!) aus und legen Sie die Wellen in Form.

Look 3: Die Flechtfrisur

Auch bei dieser Frisur ist ein Seitenscheitel optimal. Fangen Sie am Haaransatz mit drei dünnen Strähnen an, einen Zopf zu flechten. Arbeiten Sie nach und nach neue Strähnen mit in die Flechte ein. Dabei sollten Sie beachten, dass Sie diese nicht wie gewohnt über-, sondern untereinander einflechten. So gehen Sie bis in die Spitzen weiter vor. Damit der Zopf schön voll aussieht, können Sie einzelne Strähnen vorsichtig lockern.

Ob lockiges, krauses oder glattes Haar- unsere drei Looks machen jeden Haartyp zum Hingucker. Probieren Sie es doch mal aus!