GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Leberzirrhose: Was sind die Symptome der Leberkrankheit?

Leberzirrhose: Was sind die Symptome der Leberkrankheit?
© MEV-Verlag, Germany, MEV

Übergewicht ist mittlerweile der dritthäufigste Auslöser für Leberprobleme, als größter Risikofaktor für das Entgiftungsorgan gilt aber immer noch Alkohol. Doch auch Viren greifen die Leber an und machen das Leben zur Qual. Hier sind die häufigsten Leber-Erkrankungen.

Leberentzündung (Hepatitis)

Auslöser der Leberentzündung sind in der Regel Viren. Mediziner unterscheiden Hepatitis A-, B- und C-Viren. Zudem führt immer häufiger eine Kombination von Leberverfettung und Diabetes Mellitus zur Leberentzündung, die entweder akut oder chronisch sein kann. Betroffen sind über eine Million Menschen in Deutschland.

Symptome: Abgeschlagenheit, Juckreiz, Druckgefühl und Schmerzen im Oberbauch, in schweren Fällen Gelbfärbung von Haut und Augen.

Leberzirrhose (Schrumpfleber)

Eine Leberzirrhose führt dazu, dass gesunde Leberzellen absterben und durch narbiges Gewebe ersetzt werden. Mit der Zeit schrumpft die Leber, die Entgiftungsfunktion leidet. Häufig ist Alkoholmissbrauch die Ursache für Leberzirrhose, möglich ist aber auch eine Infektion mit Hepatitisviren.

Symptome: Müdigkeit, Gewichtsabnahme, Gelbverfärbung der Haut, spinnennetzartige rote Äderchen auf der Haut.

Fettleber

Wer über Jahre zu fettig isst, treibt die Leber in eine Überforderungssituation. Sie lagert dann Fett ein, schwillt an und kann sich entzünden - auch Alkohol wird übrigens in Fett umgewandelt. Auslöser ist neben Übergewicht Diabetes Mellitus, teilweise entsteht die Fettleber auch als Nebenwirkung von Medikamenten. Die gute Nachricht: Eine Fettleber kann sich durch eine Änderung des Lebensstils wieder zurückbilden.

Symptome: Allgemeine Trägheit, in schweren Fällen Druckgefühl im rechten Oberbauch.

Leberkrebs

In Deutschland haben sich die Todesfälle aufgrund von Leberkrebs seit den 70er Jahren mehr als verdoppelt. Unterschieden wird zwischen Tumoren in der Leber und Tumoren in den Gallengängen. Besonders häufig entwickelt sich der Leberkrebs als Folge einer Hepatitis-Infektion, als krebserregend gilt zudem Alkoholmissbrauch.

Symptome: Gelbsucht, Übelkeit, Schmerzen im Oberbauch, Gewichtsabnahme.

Eisenspeicherkrankheit

Bei der Eisenspeicherkrankheit handelt es sich um ein erbliches Leiden. Wie der Name schon sagt, speichern betroffene Lebern verstärkt Eisen aus der Nahrung, was zu einer Vermehrung des Bindegewebes führt.

Symptome: Abgeschlagenheit, dunkle Hautpigmentierungen, Gelenkbeschwerden.

Anzeige