LEBEN LEBEN

Leben mit 13 Kindern: Was bedeutet das im Alltag für die Eltern?

So sieht der Alltag einer Familie mit 13 Kindern aus

Die Zahl der kinderreichen Familien schrumpft immer mehr in Deutschland. Doch Familie Reinhard-Rübenack trotzt dem Trend: 13 Kinder haben Vater und Mutter Reinhard. Wir wollen wissen, was das im Alltag für die Eltern bedeutet und haben die Familie einen Tag lang begleitet.

Familie Reinhard-Rübenack sind glückliche Eltern mit 13 Sprösslingen zwischen 6 Wochen und 15 Jahren. Um zu prüfen, wie sehr der große Nachwuchs Mama und Papa wirklich auf Trab hält, bitten wir Simone und Ronny den ganzen Tag einen Schritt-Zähler bei sich zu tragen.

Der Tag der Großfamilie aus Leipzig beginnt bereits um 04:30 Uhr. Als erstes bekommt der neuste Familienzuwachs Baby Susann das Fläschchen. Während einige noch schlafen, sitzt der Rest bereits am Frühstückstisch. Obwohl eine Großfamilie nie geplant war, wusste Mama Simone, worauf sie sich einlässt: „Ich bin in einer Großfamilie aufgewachsen, daher kenne ich das schon alles.“

Das morgendliche Zähneputzen ist die nächste Hürde, die die Großfamilie bewältigen muss. Denn 15 Personen teilen sich gemeinsam nur ein Bad und eine Toilette. Um da nicht in Dauerstress zu geraten, muss auch der tägliche Toilettengang gut koordiniert werden. Nachdem die Kinder in die Schule bzw. in die Kita gebracht werden, erledigen die Eltern den gemeinsam Haushalt.

Eltern legen über 18 Kilometer am Tag zurück

Selbstverständlich muss auch jeden Tag eingekauft werden. Doch seit Vater Ronny vor einem Jahr arbeitslos wurde, ist das Budget der Familie sehr knapp geworden. So dürfen beispielsweise für Lebensmittel nicht mehr als 60 Euro pro Tag ausgegeben werden.

Am Nachmittag müssen sich die Eltern wieder ganz ihren Kindern widmen. Hausaufgaben machen ist nun angesagt, allerdings nicht für alle. Was es für Eltern und Kinder nicht unbedingt einfach macht, sich zu konzentrieren.

Am Ende des Tages haben wir den Eindruck, dass eher die Eltern ins Bett gehören als ihre Kinder. Denn um ihre 13 Kinder am Tag rundum zu versorgen, bringen die beiden täglich einen gewaltigen Fußmarsch hinter sich, nämlich über 18 Kilometer.

Nach diesem Ergebnis sind sich Ronny und Simone einig: Die Nachwuchsplanung ist nach 13 Kindern nun endgültig abgeschlossen.

Anzeige