LEIDENSCHAFT LEIDENSCHAFT

Latexallergie war gestern: Forscher arbeiten am Kondom aus Hydrogel

Hydrogel fühlt sich fast an wie echte Haut

Australische Forscher sind gerade dabei, ein weltweites Sex-Problem zu lösen: Viele Männer verzichten auf Kondome, weil sie die Latex-Überzieher als störend empfinden. Wissenschaftler der University of Wollongong entwickeln jetzt Kondome, mit denen sich der Sex angeblich völlig natürlich anfühlt.

Möglich wird das durch ein spezielles Material: Die Pariser der Zukunft bestehen nämlich nicht mehr aus Latex, sondern aus Hydrogel, wie die Forscher auf der Webseite der Universität berichten. Hydrogel ist biologisch abbaubar, schmierfähig und flexibel. Laut Dr. Robert Gorkin hat es ähnliche Eigenschaften wie Gummi, fühlt sich aber auf der Haut viel besser an - fast wie echte Haut.

Experten aus verschiedenen Bereichen arbeiten derzeit in Australien daran, die Stabilität und die Elastizität des Materials zu verbessern, damit es schnell marktreif wird. Finanziell unterstützt wird das Projekt durch die 'Bill & Melinda Gates Foundation', die bereits 100.000 US-Dollar in die Forschung investierte - und in eine Zukunft ohne Kondom-Muffel .

Anzeige