FAMILIE FAMILIE

Last-Minute-Tipps zur Einschulung

Last-Minute-Tipps zur Einschulung
© dpa, Uwe Zucchi

Das sollte Ihr Kind vor der Einschulung können

Jetzt wird's langsam ernst - der erste Schultag naht! Doch Ihr Kind erweckt nicht den Eindruck, dass es schon reif für den "Ernst des Lebens" ist? Mit ein paar Tipps und ein bisschen Übung wird auch Ihr Kind noch fit bis zur Einschulung!

Eine Schulstunde lang still sitzen - puh!, wie soll das klappen? Keine Lust zum Aufräumen, zum Malen oder die Geschichte zu Ende zu lesen? Manchen Kindern fehlt es noch kurz vor der Einschulung an Konzentrationsfähigkeit und Ausdauer. Der Spieltrieb überwiegt. Wenn Sie sich dann die Frage stellen, ob Ihr Kind überhaupt schon schulreif ist, beruhigen Sie sich! Denn diese Fähigkeiten müssen gelernt werden und dazu ist die Schule da.

Sie können allerdings mit Ihrem Kind schonmal ein bisschen üben. Jeden Tag etwas mehr. Zum Beispiel das Stillsitzen für einige Minuten, etwas malen oder einer Geschichte, die Sie vorlesen, aufmerksam zuhören. Lassen Sie Ihr Kind malen, was ihm einfällt. Achten Sie dabei darauf, dass es den Stift richtig hält und korrigieren Sie den Griff, wenn es nötig ist. Denn hat es sich erstmal eine falsche, verkrampfte Stifthaltung angewöhnt, ist es sehr schwer, diese später wieder herauszubekommen.

Für die Schule üben

Die Geschichte, die Sie vorgelesen haben, können Sie sich von Ihrem Kind zusammenfassend nochmal in seinen Worten erzählen lassen. So können Sie überprüfen, was Ihr Kind davon mitbekommen hat und fördern darüberhinaus seine sprachlichen Fähigkeiten.

Alltägliche Dinge selbstständig schaffen

Aber auch die alltaglichen Aufgaben wie das Essen mit Messer und Gabel, den Toilettengang und das Anziehen und Beisammenhalten seiner Sachen sollte Ihr Kind beherrschen. Denn in der Schule wird ihm wahrscheinlich niemand das Schnitzel klein schneiden oder das Klopapier anreichen. Schnürsenkel an Schuhen sollte es selbst zubinden können. Achten Sie also darauf, dass Ihr Kind bei diesen kleinen Dinge nicht auf fremde Hilfe angewiesen ist, sondern selbst damit klarkommt.

Anzeige