STRICKEN STRICKEN

Kuschelige Decke stricken ganz ohne Nadeln - so geht's

Nur 90 Minuten müssen Sie in die eigene Kuscheldecke investieren.
Die eigene Kuscheldecke in nur wenigen Minuten. © DaWanda

Praktisch und Schnell: DIY-Trend Armstricken!

Mit der selbstgestrickten Kuscheldecke auf dem Sofa liegen und die kalte Jahreszeit so richtig genießen. Kein Problem! Mit dieser Anleitung können Sie in 90 Minuten Ihre ganz persönliche Decke stricken. Und das Beste: Dafür benötigen Sie nur Wolle und Ihre Arme. Gestrickt wird ohne Nadeln! 

Armstricken wird immer beliebter

Das Armstricken liegt voll im Trend: Die Maschen werden dabei mit den Armen angeschlagen und die Reihen mit den Armen gestrickt. Die eigenen Arme ersetzen hierbei also die Nadeln. Ansonsten sind alle Abläufe ähnlich wie beim traditionellen Stricken. Der Unterschied ist allerdings verblüffend: Im Gegensatz zum bekannten Stricken mit Nadeln, kommsen Sie mit den Armen viel schneller zu einem nennenswerten Ergebnis. Schon nach drei Reihen können Sie den Ansatz der Kuscheldecke ekennen. Wir erklären Ihnen, wie Sie bald Ihre eigene Decke in den Händen halten, verraten wir hier.

Die Strickanleitung für die Decke stammt von dem Anleitungsportal 'DaWanda'. Für die Maße 1 m x 1,50 m benötigen Sie vier Knäuel dicke Wolle  - ansonsten nur Ihre Arme. 
Folgende Wolle ist optimal:

Zusammensetzung der Wolle: 30% Wolle, 25% Nylon, 10% Mohair, 35% Acryl

Nadelstärke: 12 bis 15 mm

Lauflänge: 34 Meter

Größe: 100 Gramm

Wie das sogenannte Arm-Knitting, also das Stricken ohne Nadeln und mit Armen, funktioniert, sehen Sie in der Bildergalerie.

Anzeige