Presenter


Künstliche Befruchtung: Wer trägt die Kosten?

22.06.15 10:46
Die Kosten der künstlichen Befruchtung
Mehr zu diesem Thema
Befruchtungs-Reise
Befruchtungs-Reise Künstliche Befruchtung im Ausland
Mit künstlicher Befruchtung zum Wunschkind
Mit künstlicher Befruchtung zum Wunschkind Künstliche Befruchtung: Das sollten Sie wissen
Mönchspfeffer gegen Unfruchtbarkeit
Mönchspfeffer gegen Unfruchtbarkeit Mönchspfeffer - Wirkung bei Kinderwunsch
Forum Kinderwunsch
Kinderwunsch - hier gehts zum Forum Tauschen Sie sich mit Gleichgesinnten aus

Die Kosten der künstlichen Befruchtung

Was kostet eine Sterilitätstherapie bzw. eine IVF-Behandlung mit allem, was dazu gehört? Gar nicht so leicht zu beantworten! Konkret ist das schwer zu beziffern, da die Kosten entschieden von den vorgenommenen Behandlungsformen sowie deren Erstattung abhängen. Die Maßnahmen werden nach zwei Kategorien beurteilt:

In die erste Kategorie gehören Therapien, die eine bessere Berfruchtungschance zum Ziel haben, also die Stimulation der Eierstöcke und die Auslösung des Eisprungs in Kombination mit natürlichem Geschlechtsverkehr beinhalten. Diese vorbereitenden Maßnahmen werden von den Krankenkassen komplett übernommen.

Wenn es auf natürlichem Weg nicht geht

In die zweite Kategorie fallen reproduktionsmedizinische Maßnahmen im eigentlichen Sinne, also alle Methoden, die die Manipulation an Eizellen und Spermien beinhalten.

Sie können davon ausgehen, dass die Kosten der jeweiligen Maßnahmen (ärztliche Leistungen und Medikamente) bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen in den ersten drei Versuchszyklen zu 50 Prozent von den gesetzlichen Krankenkassen erstattet werden, die andere Hälfte müssen Sie selber tragen. Es empfiehlt sich, vor Beginn der Maßnahmen den konkreten Behandlungsplan und die damit verbundenen Kosten mit der Krankenkasse abzusprechen. In den meisten Fällen müssen entsprechende Anträge auf Kostenübernahme gestellt werden. Bedauerlicherweise können die verschiedenen Maßnahmen nicht beliebig durchgeführt werden, sondern sind seitens der Krankenkasse auf eine bestimmte Anzahl von Versuchen beschränkt worden.

Die privaten Krankenkassen bieten im Allgemeinen ein wesentlich umfangreicheres Leistungspaket an. Klärungsbedarf besteht, wenn die zukünftigen Eltern des "Wunschkindes" unterschiedlich versichert sind. Falls ein Partner privat, der andere aber gesetzlich versichert ist, sollten Sie Ihre Krankenversicherungen vor Beginn der Behandlung kontaktieren und im Detail klären, ob und welche Maßnahmen bei Ihrer Konstellation bezahlt werden.

ANZEIGE
Rückenschmerzen in der Schwangerschaft
Rückenschmerzen in der Schwangerschaft
Rückenschmerzen in der Schwangerschaft
Diese Übungen helfen

Mehr als ein Drittel der schwangeren Frauen klagt über Verspannungen im Nacken sowie über Schmerzen im unteren Rücken. Durch einfache Kräftigungsübungen und gezielte Dehnungen kann diesen Rückenschmerzen in der Schwangerschaft vorgebeugt werden.

Die erste Begegnung mit Adoptivtochter
Zum ersten Mal sehen sie ihre Tochter!
Zum ersten Mal sehen sie ihre Tochter!
Adoption ihr größter Wunsch

Der Wunsch noch einmal Eltern zu werden, war für Sarah und David ein harter Kampf - die ersten Bilder der lang ersehnten Begegnung mit ihrer Adoptivtochter sind herzzerreißend schön!

Gemeinsamer Nachwuchs ohne Sex oder Beziehung

Co-Parenting: Wenn Freunde sich ein Kind 'teilen'  [03:35]

 
KÜNSTLICHE BEFRUCHTUNG
Kim Kardashian steuert Babygeschlecht
So steuerte Kim das Babygeschlecht
So steuerte Kim das Babygeschlecht
Einmal Junge, bitte!

Bei der Familienplanung überlässt Kim Kardashian nichts dem Zufall - angeblich hat sie sich nur männliche Embryonen einpflanzen lassen, um einen Jungen zu bekommen. Aber wie funktioniert das überhaupt?

Das sollten Sie wissen
Hilfe für kinderlose Paare
Hilfe für kinderlose Paare
Künstliche Befruchtung

Wir erklären die wichtigsten Begriffe rund um die künstliche Befruchtung wie Insemination und Co.

Fruchtbarkeitsrechner
Fruchtbarkeitsrechner: Fruchtbare Tage berechnen
Fruchtbarkeitsrechner: Fruchtbare Tage berechnen
Die besten Tage für die Empfängnis bestimmen

Schwanger werden ist vor allem eine Frage des richtigen Zeitpunktes. Mit dem Fruchtbarkeitsrechner können Sie die besten Tage für die Empfängnis zuverlässig bestimmen.

Der beste Zeitpunkt für ein Baby
Wann ein Baby? Der beste Zeitpunkt
Wann ein Baby? Der beste Zeitpunkt
Wann ist die ideale Zeit für eine Schwangerschaft?

Ist die Familienplanung bei Ihnen in vollem Gange? Wir zeigen Ihnen, welche Vor- und Nachteile Sie in welcher Altersgruppe bei einer Schwangerschaft einplanen sollten.