Presenter


Künstliche Befruchtung: Wer trägt die Kosten?

08.01.16 13:45
Die Kosten der künstlichen Befruchtung
Mehr zu diesem Thema
Befruchtungs-Reise
Befruchtungs-Reise Künstliche Befruchtung im Ausland
Mit künstlicher Befruchtung zum Wunschkind
Mit künstlicher Befruchtung zum Wunschkind Künstliche Befruchtung: Das sollten Sie wissen
Mönchspfeffer gegen Unfruchtbarkeit
Mönchspfeffer gegen Unfruchtbarkeit Mönchspfeffer - Wirkung bei Kinderwunsch
Forum Kinderwunsch
Kinderwunsch - hier gehts zum Forum Tauschen Sie sich mit Gleichgesinnten aus

Die Kosten der künstlichen Befruchtung

Was kostet eine Sterilitätstherapie bzw. eine IVF-Behandlung mit allem, was dazu gehört? Gar nicht so leicht zu beantworten! Konkret ist das schwer zu beziffern, da die Kosten entschieden von den vorgenommenen Behandlungsformen sowie deren Erstattung abhängen. Die Maßnahmen werden nach zwei Kategorien beurteilt:

In die erste Kategorie gehören Therapien, die eine bessere Berfruchtungschance zum Ziel haben, also die Stimulation der Eierstöcke und die Auslösung des Eisprungs in Kombination mit natürlichem Geschlechtsverkehr beinhalten. Diese vorbereitenden Maßnahmen werden von den Krankenkassen komplett übernommen.

In die zweite Kategorie fallen reproduktionsmedizinische Maßnahmen im eigentlichen Sinne, also alle Methoden, die die Manipulation an Eizellen und Spermien beinhalten.

Sie können davon ausgehen, dass die Kosten der jeweiligen Maßnahmen (ärztliche Leistungen und Medikamente) bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen in den ersten drei Versuchszyklen zu 50 Prozent von den gesetzlichen Krankenkassen erstattet werden, die andere Hälfte müssen Sie selber tragen. Es empfiehlt sich, vor Beginn der Maßnahmen den konkreten Behandlungsplan und die damit verbundenen Kosten mit der Krankenkasse abzusprechen. In den meisten Fällen müssen entsprechende Anträge auf Kostenübernahme gestellt werden. Bedauerlicherweise können die verschiedenen Maßnahmen nicht beliebig durchgeführt werden, sondern sind seitens der Krankenkasse auf eine bestimmte Anzahl von Versuchen beschränkt worden.

Die privaten Krankenkassen bieten im Allgemeinen ein wesentlich umfangreicheres Leistungspaket an. Klärungsbedarf besteht, wenn die zukünftigen Eltern des "Wunschkindes" unterschiedlich versichert sind. Falls ein Partner privat, der andere aber gesetzlich versichert ist, sollten Sie Ihre Krankenversicherungen vor Beginn der Behandlung kontaktieren und im Detail klären, ob und welche Maßnahmen bei Ihrer Konstellation bezahlt werden.

Neue Regelung bei der Kostenübernahme

Bisher wurden immer nur verheiratete Paare mit Kinderwunsch mit 50 Prozent für die ersten drei Behandlungen unterstützt. Seit dem 7. Januar 2016 erhalten auch unverheiratete Paare vom Staat Geld für eine künstliche Befruchtung. Sie erhalten vom Bund Zuwendungen für die erste bis dritte Behandlung in Höhe von bis zu 12,5 Prozent und für die vierte Behandlung in Höhe von bis zu 25 Prozent des Eigenanteils.

Voraussetzung sei allerdings, dass auch das jeweilige Bundesland finanziell unterstützt. Berlin, Niedersachsen, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und Sachen beteiligen sich bereits am entsprechenden Bundesförderprogramm. Sachsen-Anhalt hat schon in der Vergangenheit Unverheiratete bei ihrem Kinderwunsch unterstützt.

ANZEIGE
Rachel Hollis im Glück
"Vier Jahre Beten haben sich gelohnt"
"Vier Jahre Beten haben sich gelohnt"
Zwillinge adoptiert

Rachel Hollis kann ihr Glück kaum fassen: Plötzlich kommt ein Anruf und nur einen Tag später ist sie Mutter von Zwillingen. So rührend lässt sie das Netz an ihrer Freude teilhaben.

Mutterglück extrem
Single-Mutter adoptiert 6 Schwestern
Single-Mutter adoptiert 6 Schwestern
"Entweder alle oder gar keine"

Lacey Dunkin hatte schon immer den Wunsch, Kinder zu haben. Sie entschloss sich zur Adoption. Womit sie nicht rechnete: Plötzlich war sie Mama von sechs Schwestern.

"Jetzt kann ich mich alleine anziehen, ohne das wer hilft"

Zion konnten beide Hände transplantiert werden  [01:34]

 
KÜNSTLICHE BEFRUCHTUNG
Späte Schwangerschaft: Mutter mit 70
70-Jährige wird zum ersten Mal Mutter
70-Jährige wird zum ersten Mal Mutter
Spätes Elternglück

Andere Frauen sind in diesem Alter schon längst Großmutter. Doch die Inderin Daljinder Kaur hat nun ihr erstes Kind zur Welt gebracht - und das mit 70 Jahren!

Insemination: Mädchen oder Junge?
Ein Baby nach Maß, bitte!
Ein Baby nach Maß, bitte!
Bewusste Geschlechterwahl

John Legend und seine Frau werden Eltern eines Mädchens – und das Geschlecht haben sie selbst bestimmt! Wie geht das und ist das auch hier erlaubt?

KINDERWUNSCH
Kaiserschnitte
So schön sind Kaiserschnitt-Geburten
So schön sind Kaiserschnitt-Geburten
Emotional und berührend

Viele Mütter wünschen sich eine natürliche Geburt – doch manchmal ist es medizinisch nicht möglich. Wir zeigen Ihnen, wie unglaublich emotional auch ein Kaiserschnitt sein kann.

Mutterglück extrem
Single-Mutter adoptiert 6 Schwestern
Single-Mutter adoptiert 6 Schwestern
"Entweder alle oder gar keine"

Lacey Dunkin hatte schon immer den Wunsch, Kinder zu haben. Sie entschloss sich zur Adoption. Womit sie nicht rechnete: Plötzlich war sie Mama von sechs Schwestern.