Künstliche Befruchtung mit 70 - jetzt liegt die älteste Mutter im Sterben

Künstliche Befruchtung mit 70 - jetzt liegt die älteste Mutter im Sterben
© Bulls / Barcroft Media, FGH09014

Älteste Mutter der Welt liegt im Sterben

Die älteste Mutter der Welt liegt im Sterben: Mit 70 Jahren wurde Rajo Devi Lohan Mutter der kleinen Naveen - dank künstlicher Befruchtung. Und jetzt, 18 Monate später, sitzt die Tochter der Inderin am Sterbebett ihrer Mutter und begreift vermutlich noch nicht, dass sie bald eine Halbwaise sein wird.

Rajo Devi Lohan ist stark abgemagert, liegt nur noch im Bett und ist gar zu schwach, um ihr Kind zu halten. Mit ihrem Mann Balla (73) lebte sie ihr ganzes Leben auf einer Farm in Baddhu Patti. Nur Kinder hatten sie nie - und somit auch keinen Erben. Also kratzte das Ehepaar sein ganzes Geld zusammen und zahlte rund 2.000 Dollar an eine Klinik, die die Befruchtung durchführte.

Mit 70 überstand sie eine künstliche Befruchtung

Am 19. April 2008 wurde Rajo Devi dort ein Embryo in die Gebärmutter eingepflanzt. Vom wem die Eizelle und das Sperma stammen, bleibt ein Geheimnis der Eltern und des Krankenhauses. Nach der Geburt mussten allerdings noch etliche gesundheitliche Hürden wie Zysten und innere Blutungen überstanden werden, da eine Schwangerschaft in dem Alter einfach zu kompliziert war. Niemand habe ihr gesagt, dass dies in ihrem Alter gefährlich sei, sagte sie der ‚Sun’. Trotzdem sei sie glücklich: „Ich träumte mein ganzes Leben davon, ein Kind zu haben.“

Als Reporter den werdenen Vater damals fragten, was passieren würde, wenn er und seine Ehefrau sterben würden, antwortete er: „Wir haben viele Verwandte. Die werden sich schon um unsere Tochter kümmern." Schon bald könnte er alleine mit Naveen seine sein.

Anzeige