Krebskranker Vater verlegt Hochzeit seiner beiden Töchter vor

Er möchte seine letzten Stunden mit schönen Erlebnissen füllen

Es ist der schönste Tag in ihrem Leben, denn Charlie Kwentus feiert zusammen mit seinen Töchtern Maren und Zoe ihre Hochzeit. Doch es ist nicht ihre echte Hochzeit, die beiden Mädchen sind erst 10 und 13 Jahre alt.

Charlie Kwentus leidet an einem Gehirntumor und ist unheilbar krank. Er weiß, dass er bald sterben wird und genau deswegen möchte er seine letzte Zeit für die schönen Dinge nutzen. Und er möchte die Hochzeit seiner Töchter erleben. Daher verlegt die Familie die Feier einfach vor, so dass Charlie wie ein ganz normaler Brautvater mit seinen beiden Töchter tanzen und sie im Arm halten kann.

Für Charlie ist es das größte Glück: "Ihr Mädchen seid das Licht meines Lebens. Ihr seid so stark und eurem Alter so weit voraus. Falls ihr heiraten werdet, dann möchte ich, dass ihr jemanden wählt, der in euch etwas ganz Besonderes sieht." Mit welcher Kraft Charlie den glücklichsten Tag seines Lebens feiert, zeigen wir Ihnen im Video.

Anzeige