Krebskranker Vater hält zum ersten Mal seine Tochter im Arm

Bewegender Moment für krebskranken Vater

Obwohl die kleine Imogen schon einige Monate auf der Welt ist, kann ihr Vater sie erst jetzt in seinen Armen halten. Dabei war lange nicht klar, ob Tim Peters (25) aus England sein Kind überhaupt je sehen wird. Kurz nach der Hochzeit mit seiner Frau Amy erhält er 2014 die niederschmetternde Diagnose: Hirn-Tumor.

Während Tim gegen die Krankheit kämpft, kommt Tochter Imogen Faith auf die Welt. Doch der Familienvater ist nach der Chemotherapie nicht in der Lage aufrecht zu stehen, geschweige denn seine Tochter im Arm zu halten. Doch dank einer besonderen Konstruktion, einer Art "Laufjacke", kann er sich jetzt auf den Beinen halten und endlich seine Tochter in die Arme schließen.

"Es war ein unglaublich emotionaler Moment, ich werde ihn niemals vergessen", erzählt seine Frau Amy im Interview mit dem 'Mirror'.

Anzeige