Krebskranker Teenager Stephen Sutton erliegt seinem Krebsleiden

Stephen Sutton erliegt seinem Krebsleiden
Stephen Sutton: Sein Wunsch ging noch in Erfüllung

"Mein Herz platzt vor Stolz und zerbricht vor Schmerz"

Sein letzter Wunsch ist noch in Erfüllung gegangen: Stephen Sutton wollte eine Millionen britische Pfund sammeln und an einen guten Zweck spenden. Doch dafür blieb ihm nicht viel Zeit. Denn der 19-Jährige war unheilbar an Darmkrebs erkrankt und hatte nur noch wenige Tage zu leben. Mit seinem unerschütterlichen Mut, seiner Großzügigkeit und Menschlichkeit hat der Teenager die Welt zu Tränen gerührt.

Am 14. Mai 2014 hat Stephen Sutton den Kampf gegen den Krebs verloren. Er hinterlässt dabei nicht nur seine beispiellose Geschichte, sondern auch knapp drei Millionen Pfund, die seine Mutter nun an die Kinder-Krebshilfe spenden wird. „Mein Herz platzt vor Stolz und zerbricht vor Schmerz wegen meines mutigen, selbstlosen und inspirierenden Sohnes, der heute Morgen von uns ging“, schreibt Stephans Mutter um 13 Uhr auf der Facebook-Seite ihres Sohnes.

Stephen Sutton machte seinen Kampf auf Facebook öffentlich

Mit gerade einmal 15 Jahren bekommt Stephen von den Ärzten die niederschmetternde Diagnose Darmkrebs. Doch davon lässt er sich nicht unterkriegen und beschließt, seinen Kampf gegen die Krankheit auf Facebook öffentlich zu machen. Er postet eine Liste mit Dingen, die er vor seinem Tod unbedingt noch erledigen möchte, ganz oben steht: "Eine Million britische Pfund für einen guten Zweck sammeln". In wenigen Tagen sind daraus drei Millionen geworden. Und auch Hollywood-Stars wie Russel Brand oder Benedict Cumberbatch nehmen Anteil am Schicksal des Jungen.

Auf Facebook schreibt seine Mutter weiter: „Wir alle wissen, dass er niemals vergessen sein wird. Sein Geist wird weiter leben, in all dem, was er erreicht und geteilt hat.“

Anzeige