Krebs-Drama: Savannahs Kampf um eine letzte Reise

Savannah Cashman Morgan
Savannah Cashman Morgan und ihre Tochter Hannah müssen bald voneinander Abschied nehmen, denn Savannah leidet an Krebs im Endstadium.

Sterbenskranke Mutter startet Spendenaufruf

Savannah Cashman Morgan bleibt nicht mehr viel Zeit. Denn die 19-Jährige leidet an Krebs im Endstadium und sie möchte ihrer Tochter Hannah (4) unbedingt noch einen Herzenswunsch erfüllen: Hannah träumt von einem gemeinsamen Ausflug nach Disney World in Orlando (Florida). Um das Geld für die Reise zusammen zu bekommen, startete die sterbenskranke Mutter Anfang September laut Bild.de einen Spendenaufruf auf der Crowdfunding-Plattform 'GofundMe'. Mit Erfolg!

Anzeige

Die Spendenbereitschaft der Menschen war riesig: Inzwischen sind mehr als 12.000 US-Dollar für die letzte Reise von Mutter und Tochter eingezahlt worden. Und so wird die kleine Hannah wohl tatsächlich noch ein paar glückliche Tage mit ihrer Mutter verbringen können. "Ihr habt keine Vorstellung, was das für mich und Hannah bedeutet. Danke, danke, danke", postete Savannah überglücklich auf der Crowdfunding-Seite. Sie hofft, bald das Krankenhaus verlassen zu können, um die Reise anzutreten. Die Zeit drängt, denn ihre Ärzte vermuten, dass Savannah aufgrund von Eierstock-Tumoren nur noch wenige Wochen zu leben hat.

Savannah denkt oft daran, dass sie von Hannah Abschied nehmen muss. Damit ihre Tochter nie das Gefühl haben wird, im Stich gelassen worden zu sein, hat die junge Mutter zahlreiche Glückwunschkarten für Hannah vorgeschrieben - zu ihren Geburtstagen, zum Schulabschluss und zur Hochzeit. "Ich fühle mich gesegnet, dass ich das noch kann", sagte Savannah Cashman Morgan dem Fernsehsender Wfla-TV. Sie möchte ihrem kleinen Mädchen in Erinnerung bleiben. Und in Disney World sollen möglichst noch einige schöne Erinnerungen hinzukommen.