Krankheitstage: Teilzeit-Jobs machen krank

05.06.13 11:31
Stress Gesundheit Teilzeit
Bildquelle: Fotolia Deutschland
Mehr zu diesem Thema
Gesund leben: Regeln für ein Leben ohne Krankheit
Gesund leben: Regeln für ein Leben ohne Krankheit Dr. David Agus verrät seine Top-Tipps

Was sind die Hauptursachen für Krankheitstage im Job?

Stress im Job - darunter leidet unsere Seele. Vor allem, wenn das Arbeitsverhältnis unsicher ist. Neue Belege für diese These liefert der aktuelle Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse (TK). Besonders Männern geht die berufliche Hängepartie an die Nerven.

Die 'Herren der Schöpfung' lassen sich offenbar oft von Teilzeit-Jobs niederdrücken. Zwar sind sie insgesamt etwas seltener krankgeschrieben als Männer, die voll im Job sind, wie Studienautor Thomas Grobe vom Institut ISEG sagt. "Allerdings sind sie mit durchschnittlich 1,9 Fehltagen pro Kopf deutlich mehr von psychischen Diagnosen betroffen als Vollzeitbeschäftigte mit 1,4 Tagen." Sie schlucken auch mehr Antidepressiva. Männer in Teilzeit bekommen 53 Prozent mehr dieser Psychopharmaka verschrieben als jene in Vollzeit - bei Frauen liegt der Unterschied bei nur acht Prozent.

Frauen haben zwar insgesamt rund doppelt so viele Krankheitstage wegen Depression und anderen psychischen Leiden. Doch in Teilzeit sind sie ab Mitte 30 sogar etwas seltener krank, vorher auch etwas öfter als in Vollzeit. Vergangenes Jahr arbeiteten im Jahresschnitt fast 23 Prozent aller Berufstätigen Teilzeit. Zwei von fünf Frauen gingen nicht Vollzeit in Büro oder Firma - Männer aber nur zu 7,4 Prozent. Mit drei von vier Angestellten haben den höchsten Anteil an Teilzeitbeschäftigten die Reinigungsberufe.

Die gesundheitliche Situation von befristet Angestellten ist nur wenig anders - die damit verbundene Unsicherheit macht den Frauen offenbar auch zu schaffen. Denn sie sind seltener krank, wenn sie unbefristete Jobs haben. "Insbesondere bei männlichen Beschäftigen gehen befristete Arbeitsverhältnisse mit höheren Fehlzeiten einher", sagen die Forscher. So fehlten 2012 Männer mit Anfang 50 im Schnitt an mehr als drei Tagen, wenn sie den Job nur auf Zeit hatten, aber an nur 1,8 Tagen, wenn sie ihn auf Dauer hatten. Bei Frauen liegt der Unterschied in keiner Altersgruppe deutlich über einem Tag.

ANZEIGE
ABNEHMEN
Abnehmen mit Bitterstoffen
Darum ist Rucola gut zum Abnehmen
Darum ist Rucola gut zum Abnehmen
Bitter macht schlank

Herbe Gemüsesorten wie Rosenkohl oder Rauke sind nicht nur gesund, sondern lassen auch die Pfunde purzeln. Sie bändigen die Lust auf Süßes.

Raw till 4
Rohkostdiät so ungesund wie Fast Food?
Rohkostdiät so ungesund wie Fast Food?
Bis 16 Uhr nur Obst und Gemüse

Bei der ‚Raw till 4‘-Diät kommen bis vier Uhr nachmittags nur Obst und Gemüse auf den Teller. Kann das gesund sein? Und wie viel Rohkost ist zu viel?

GESUNDHEIT
Knochenmarkspende rettet Leben
Knochenmarkspende kann Leben retten
Knochenmarkspende kann Leben retten
Helfen Sie mit

Eine Knochenmarkspende kann im Kampf gegen Leukämie lebenswichtig sein. Stammzellenspender, Betroffene, Mediziner und DKMS. Alle Information hier.

Aktueller Lebensmittel-Rückruf
Verdacht auf Listerien in Sieber-Wurst
Verdacht auf Listerien in Sieber-Wurst
Lebensmittelwarnung

Schinken- und Wurstprodukte der Firma Siebe sind möglicherweise mit Listerien belastet.

FITNESS
Yoga gegen Regelschmerzen
Soforthilfe-Übungen bei Regelschmerzen
Soforthilfe-Übungen bei Regelschmerzen
Entspannung für den Unterleib

'Happy and Fit' Coach Miriam Krause zeigt Ihnen, wie Sie mit leichten Yoga-Übungen dem Schmerz im Unterleib Paroli bieten.

Übungen gegen Reiterhosen
Die besten Übungen gegen Reiterhosen
Die besten Übungen gegen Reiterhosen
Workout für schlanke Beine

Viele Frauen haben mit den unliebsamen Pölsterchen zu kämpfen. Mit diesen Übungen können Sie Ihre Reiterhosen gezielt beseitigen und zugleich Po und Oberschenkel nachhaltig straffen.