LESEN LESEN

'Kontrolliert außer Kontrolle' von Hanna-Charlotte Blumroth

'Kontrolliert außer Kontrolle' von Hanna-Charlotte Blumroth
Hanna-Charlotte Blumroth: Kontrolliert außer Kontrolle © picture-alliance / beyond/Vladim, beyond/Vladimir Godnik

Hanna-Charlotte Blumroth über ihre Magersucht

Hanna-Charlotte Blumroth vom Lehn wog nur noch lebensgefährliche 39 Kilo, als sie anfing, ihre schmerzhaften Auseinandersetzungen mit ihrer Krankheit niederzuschreiben. In ihrem Buch 'Kontrolliert außer Kontrolle', führt die Magersüchtige Tagebuchaufzeichnungen über ihren Kampf gegen die Krankheit.

Sie versucht, Gründe für ihre Essstörung zu finden. Ihre Tagebuchaufzeichnungen zeigen auf eine sehr ehrliche Art und Weise, wie sie immer wieder von den Zwangsgedanken ihrer Krankheit eingeholt wird und dennoch versucht, diese für immer zu bekämpfen.

Mit 16 Jahren erkrankt Hanna-Charlotte an Magersucht. Von diesem Tag an geht es für sie nur noch darum, so schnell wie möglich viel Gewicht zu verlieren. Sie zieht sich immer mehr in sich zurück und verändert sich sowohl körperlich als auch seelisch. Freunde und Familie sorgen sich um die 16-Jährige und reagieren hilflos. "In der Hochphase war die Magersucht meine beste Freundin", sagt sie. An dem Tag, als ihr Untergewicht lebensbedrohlich wird, bringt ihre Mutter sie in die Klinik. Es ist nur ihr erster von vier stationären Aufenthalten. Ein langer Leidensweg beginnt.

„Ich hatte das Gefühl: Wenn du jetzt in die Klinik gehst und zunimmst und deine Kontrolle abgibst, bist du danach ein Nichts“, sagt sie heute.

Hanna-Charlotte Blumroth und ihre Krankheit

In ihrem Buch geht es um die schmerzhaften Auseinandersetzungen mit ihrer Krankheit, um die zwei Seiten ihrer Persönlichkeit, die immer wieder zum Vorschein kommen: die kranke Seite, die sie zum zerstörerischen Hungern antreibt, und die gesunde Seite, die immer wieder an ihren Lebenswillen appelliert.

Neben den bewegenden und ehrlichen Tagebuchaufzeichnungen über den Kampf gegen ihre Krankheit, gibt sie auch einen Einblick in die Hintergründe und Zusammenhänge einer Essstörung.

„Man hört nicht auf, nur weil man nicht mehr essen möchte. Es steckt viel mehr dahinter.“

Über die Autorin:

Hanna-Charlotte Blumroth vom Lehn wurde 1991 in München geboren. 2008 begann ihre Magersucht. Von da an hielt sich die junge Frau bis 2011 aufgrund ihrer Essstörung vier Mal in einer Klinik auf. Zwischen den Aufenthalten machte sie ihr Abitur. 2011 stand Hanna-Charlotte das erste Mal mit ihrer Krankheit in der Öffentlichkeit. stern TV drehte zwei Beiträge über sie und ihre Krankheit. Sie hat gerade ihr Studium der Erziehungswissenschaften in Bielefeld begonnen. 'Kontrolliert außer Kontrolle' ist ihr erstes Buch.

Anzeige