Zusatzstoffe: Krebs, Asthma und Allergien als mögliche Folge

Zusatzstoffe können Krebs auslösen

Schaut man bei Lebensmitteln auf die Zutatenliste, sieht man häufig eine Fülle von E-Stoffen - auch Zusatzstoffe genannt. Diese Lebensmittelzusätze machen das Produkt haltbarer, verbessern das Aussehen und den Geschmack und erleichtern zusätzlich die Verarbeitung der Lebensmittel. Neben diesen ganzen positiven Eigenschaften sind viele E-Stoffe aber auch gesundheitsgefährdend und bei einigen ist bis heute nicht klar, welche Auswirkungen sie auf den Menschen haben.  

Die Bezeichung 'E-Stoffe' dient der sprachübergreifenden Identifizierung der Zusatzstoffe: Das 'E' steht für 'Europa' und gleichzeitig für das englische Wort 'edible' (essbar). Was sich hinter den verschiedenen Zusatzstoffen verbirgt und welche Sie lieber meiden sollten, erfahren Sie in unserer Galerie. 

Zusatzstoffe: Gibt es Lebensmittel ohne sie?
Zusatzstoffe: Gibt es Lebensmittel ohne sie?:

Geschmacksverstärker, künstliche Aromastoffe und jede Menge Färbungsmittel! Unsere Lebensmittel sind voll davon, auch die, bei denen man es erstmal gar nicht vermutet. Doch was kann man  kaufen, wenn man diese Stoffe definitiv nicht zu sich nehmen will? Welche der rund 13.000 Supermarkt-Produkte sind frei von Chemie? Die Antwort und jede Menge Tipps für den täglichen Einkauf gibt es jetzt in unserem Test.

FZ Galerie E-Stoffe
Foto: dpa
Bild 1 von 7: Die folgenden Zusatzstoffe sind bedenklich für alle Menschen:
Sie mindern unter anderem die Mineralstoffaufnahme, wodurch der Stoffwechsel beeinträchtigt wird.

E 100 - E 122

E 102 Tartrazin: Dieser gelbe Farbstoff führt vor allem bei Menschen, die Aspirin oder Benzoesäure nicht vertragen, zu allergischen Reaktionen. Hautausschlag oder Atemprobleme können die Folge sein.

E 104 Chinolingelb: Dieser gelbe Zusatzstoff ist in den USA bereits verboten, da er Krebs auslösen kann. Er wird vor allem in Götterspeise, Brausen und Kaugummi verwendet.

E 110 Sunsetgelb FCF: Der orangene Farbstoff kommt beispielsweise in Aperol und Fruchtgummi vor und kann Neurodermitis und Asthma verstärken.

E 122 Azorubin: Hierbei handelt es sich um einen roten Farbstoff, der unter anderem in Marzipan, Süßwaren und Fertigprodukten enthalten ist. Auch er kann Neurodermitis und Asthma begünstigen.

So ernähren Sie sich gesund ohne Zusatzstoffe

Um möglichst wenig Zusatzstoffe zu sich zu nehmen, sollten Sie immer frische und unverarbeitete Lebensmittel zu kaufen. Verzichten Sie am besten ganz auf Fertigprodukte und naschen Sie Süßigkeiten nicht zu häufig. Greifen Sie lieber zu leckeren Früchten. Welches Obst Sie zu welcher Jahreszeit essen sollten, erfahren Sie in unserem großen Frische-Kalender.

Unglaubliches Tragegefühl
Sie sehen geil aus und es gibt sie in trendigen Farben. Barfuß laufen mit Schuh - einfach genial!
ANZEIGE
Vitamine für die Schönheit
Vitamine für eine schöne Haut
Vitamine für eine schöne Haut

Sie wünschen sich elastische und jung aussehende Haut? Greifen Sie auf Vitamine zurück - denn die sind nicht nur gesund, sondern tragen auch zu schöner Haut bei!

Diesen Beitrag bewerten
Die zehn wichtigsten Hormone
Die wichtigsten Frauen-Hormone
Die wichtigsten Frauen-Hormone

Östrogen, Testosteron und Co.: Welche Hormone den Körper der Frauen am stärksten beeinflussen, haben wir für Sie zusammengestellt.

So gesund ist Sex
Sex macht schlau und schön
Sex macht schlau und schön

Sex macht nicht nur Spaß, sondern hilft uns auch, gesund zu bleiben. Wie mehrere Studien zeigen, beeinflusst Sex unseren Körper und unsere Psyche.

Diese Fruchtsäfte halten Sie gesund!
Diese Fruchtsäfte halten Sie gesund!
Diese Fruchtsäfte halten Sie gesund!
Heidelbeersaft und andere Säfte lindern Beschwerden

Sauerkirschsaft hilft beim Regenerieren und Rote-Beete-Saft lindert Menstruationsbeschwerden. Welche Säfte Sie sonst noch gesund halten, erfahren Sie hier.

Gesunde Ernährung
Gesunde Ernährung: Genussvoll und gesund essen
Gesunde Ernährung: Genussvoll und gesund essen

Genussvoll und gesund essen schließt sich nicht aus. Leckere Rezepte, Tipps zu einer rundum gesunden Ernährung sowie aktuelle Studien und Tests finden Sie im großen Special.