FAMILIE FAMILIE

Kleiner Christian tanzt sich jeden Morgen aus dem Schlaf

Diesen kleinen Fratz hält nichts mehr bei der fröhlichen Musik

Sobald die ersten Töne am frühen Morgen erklingen, hält Christian nichts mehr in den Federn. Er gibt sich dem Rhythmus hin und schunkelt zur Musik - zunächst ganz langsam, dann immer schneller. Sobald die Klänge jedoch lauter und auch schneller werden, beginnt auch Christian immer mehr, in seinem Bettchen zu der Musik zu tanzen. Dabei muss er noch nicht einmal seinen Kopf vom Kopfkissen nehmen.

Sein Körper scheint sich ganz von alleine zu der Musik zu bewegen, ohne dass ihn jemand dazu animiert hätte - der kleine Christian hat einfach Rhythmus im Blut! Und das sieht einfach nur zu amüsant und niedlich aus.

Mit solch einer Energie in den Tag zu starten, das wünschen wir uns doch alle. Wer schon als Kleinkind am frühen Morgen so gut drauf ist, der wird nachher bestimmt mal ein großer Tänzer!

Anzeige