Klaus Kinski: Hat er seine Tochter Pola sexuell missbraucht?

Pola Kinski
Pola Kinski erhebt schwere Vorwürfe gegen ihren Vater Klaus Kinski. © picture-alliance / dpa, Wolfgang Langenstrassen

Hat Klaus Kinski seine Tochter missbraucht?

Pola Kinski, die älteste Tochter des 1991 verstorbenen deutschen Schauspielers Klaus Kinski, erhebt schwere Vorwürfe gegen ihren Vater. Er habe sie vom 5. – 19. Lebensjahr sexuell missbraucht. "Er hat sich über alles hinweggesetzt. Auch darüber, dass ich mich oft gewehrt habe und gesagt habe: 'Ich will nicht.' Das war ihm egal. Er hat sich einfach genommen, was er wollte", so Kinski im ‚stern‘-Interview.

Während ihrer ganzen Kindheit habe sie mit einem permanenten Gefühl von Angst vor den Ausbrüchen ihres Vaters gelebt. Ihr Urteil über ihren Vater fällt dementsprechend bitter aus: "Missbraucht hat er eigentlich alle Menschen. Er hat andere Menschen nie respektiert."

Als Schauspieler habe sie ihn nie sehen können. „Wenn ich ihn in Filmen gesehen habe, fand ich immer, dass er genauso ist wie zu Hause", so die heute 60-Jährige.

Nun hat Pola Kinski ein Buch über ihre zerstörte Kindheit und Jugend geschrieben, das in Kürze erscheint (‚Kindermund‘, suhrkamp). Damit möchte sie sich vor allem gegen die allgegenwärtige Kinski-Vergötterung wenden.

Anzeige