FAMILIE FAMILIE

Kinderzimmer ohne Kinder: Wenn Eltern verloren dastehen

Kinderzimmer ohne Kinder
Kinderzimmer ohne Kinder Wenn Eltern verloren wirken 00:01:20
00:00 | 00:01:20

"Ich vermisse den Teen Spirit"

Sie stehen im Kinderzimmer, wirken irgendwie verloren. Dabei können die Eltern, die die Fotografin Dona Schwartz für ihr Buch 'On the Nest' fotografiert hat, unterschiedlicher nicht sein. Es sind Elternpaare, die sich auf die Geburt ihres ersten Kindes vorbereiten und im bereits eingerichteten Kinderzimmer stehen, das bald mit neuem Leben erfüllt sein wird. Und es sind Elternpaare, die von ihren Kindern verlassen wurden, weil sie ihr eigenes Leben in die Hand nehmen wollen.

Es sind Eltern wie Kristin und Ryan, die noch 18 Tage bis zum Geburtstermin haben. Das Zimmer, in dem sie stehen, ist eingerichtet für ein Baby - der Beginn einer Reise durch die Kindheit. Viel packender sind aber die Bilder von den leeren Nestern. Dona und Ken stehen im Zimmer ihrer Tochter, einem Empty Nest. Sie hat das Elternhaus vor 15 Monaten verlassen. Die Eltern schauen unglücklich, vor allem Mutter Donna. Das Zimmer dagegen sieht aus, als ob noch Leben in ihm steckt.

Wenn der Nachwuchs das Elternhaus verlässt und die Eltern in eine Art Sinnkrise verfallen, sprechen Soziologen vom "Empty-Nest-Syndrom". Statistisch lassen sich besonders viele Ehepaare scheiden, wenn die Kinder flügge geworden sind. Kein Wunder: Hat sich bislang sehr viel im Leben um die Familie gedreht, tritt plötzlich eine Leere ein, die es sinnvoll zu füllen gilt. Und auch Mann und Frau müssen sich wieder mehr aufeinander konzentrieren. Das packen nicht alle Elternpaare.

Das ist natürlich nicht bei allen verlassenen Eltern so. Susan und Chris leben seit sieben Monaten ohne Kind. "Es gibt weniger Tumult und Chaos. Das macht sich in unserer Beziehung bemerkbar: Wir verstehen uns besser und haben weniger Streit", erzählt Susan. Das letzte Kind von Lionel und Kathy ist vor 18 Monaten ausgezogen. "Ich vermisse die Energie und Vitalität, die Kinder ins Haus, ins Leben bringen - den 'Teen Spirit', sagt Kathy.

Sehen Sie jetzt im Video weitere Elternpaare, die Dona Schwartz für ihr Buch 'On the Nest' in den Kinderzimmern fotografiert hat.

Anzeige