BABY BABY

Kinderwunsch: Schwanger nach Fehlgeburt

Kinderwunsch: Nach 18 Fehlgeburten endlich Mama
Ein lang ersehnter Kinderwunsch geht in Erfüllung. © picture-alliance/ ZB, Patrick Pleul

Kinderwunsch: Nach 18 Fehlgeburten endlich Mama

Angie Baker aus Großbritannien versuchte 13 Jahre lang, ein Baby zu bekommen. 18 Mal ist das misslungen - sie erlitt eine Fehlgeburt nach der anderen. Jetzt hat sich ihr Kinderwunsch endlich erfüllt: "Sie ist mein kleines Wunder. Ich bin total überwältigt und fühle mich wie in einem Traum. Sie ist in jeder Hinsicht perfekt.", sagt die glückliche Mama über ihre Tochter Raiya, die im Dezember zur Welt kam.

Im Alter von 20 Jahren wurde Angie Baker zum ersten Mal schwanger. Nach acht Wochen erlitt sie eine Fehlgeburt. Und so erging es ihr auch in den folgenden Schwangerschaften. Immer wieder verlor sie in der fünften bis achten Schwangerschaftswoche das Baby, das sie sich so sehr wünschte. Aber aufgeben wollte sie nie. Zu groß war ihre Hoffnung in die Medizin und ihr Wunsch nach einem eigenen Kind.

Killerzellen attackierten den "Eindringling"

Nach der 17.Fehlgeburt ging sie zu dem Spezialisten. Dr. Hassan Shehata von der Universitätsklinik in Surrey. Er fand bei einer Untersuchung heraus, dass Angie Baker eine außergewöhnlich hohe Anzahl natürlicher Killerzellen, eine Unterform der weißen Blutkörperchen, in ihrem Blut aufwies. Diese hohe Konzentration spezieller Antikörper im Blut verhinderte, dass sich das befruchtete Ei in der Gebärmutter einnistete. Mit jeder Befruchtung wurde also ein Krieg im Körper der Schwangeren ausgelöst: Die aggressiven Killerzellen sahen den heranwachsenden Fötus als Feind an und attackierten den "Eindringling". Der Arzt bezeichnete dies als seinen bislang schwierigsten Fall. Aber er konnte Angie Baker helfen. Er wandte ein Verfahren an, bei dem Steroide die Antikörper im Blut regulieren. Danach musste Angie Baker nach dem Sex eine Steroide-Tablette schlucken.

Schließlich wurde sie schwanger. Aber weil sie an Diabetes erkrankte, verlor sie auch dieses Kind. Erst der nächste Versuch glückte. Angie Baker war endlich wieder schwanger. Die Schwangerschaft endete ganz normal: mit der Geburt von Raiya. Wir bewundern Angie für diesen Mut und ihr Durchhaltevermögen.

Anzeige