SCHWANGERSCHAFT SCHWANGERSCHAFT

Kinderwunsch ohne Partner: Gemeinsames Baby mit dem besten Freund

Ein gemeinsames Kind mit dem besten Freund
Ein gemeinsames Kind mit dem besten Freund Kinderwunsch ohne festen Partner 00:04:05
00:00 | 00:04:05

Baby mit dem bestem Freund - dank künstlicher Befruchtung

Rachel aus den USA und Florian aus Deutschland wirken wie ein ganz normales Liebespaar. Gemeinsam mit der sechsjährigen Grace wirken sie wie eine Bilderbuchfamilie. Doch der Schein trügt: Sie lieben sich nicht und sie haben keinen Sex miteinander. Was sie verbindet, ist ihr Kinderwunsch. Beide haben sich im auf einer entsprechenden Seite im Internet kennengelernt - mit nur einem Ziel: Gute Freunde zu werden und ein Kind zu bekommen. Um sich diesen Wunsch zu erfüllen, ist Rachel aus Los Angeles nach Deutschland gereist, um sich künstlich befruchten zu lassen. Obwohl sie kein Paar sind, ist sich Rachel sicher: "Er ist der beste Vater für meine Kinder."

Für die 44-Jährige Rachel ist es nicht das erste Mal: Durch künstliche Befruchtung bekam Rachel vor 23 Jahren einen Sohn - mit ihrem besten Freund. 15 Jahre danach wollte Rachel erneut ein Kind - wieder mit einem Freund. Die kleine Grace kam auf die Welt. Der Vater: Co-Parent Paul. Heute leben sie fast wie eine „normale“ Familie, nur in getrennten Schlafzimmern und ohne Sex und Romantik.

Dieses neue Familienmodell wird vor allem in der USA immer beliebter. Viele entscheiden sich mittlerweile für ein gemeinsames Kind ohne Liebesbeziehung. Für Rachel nicht verwunderlich: "'Normale' Beziehungen sind doch ein Desaster! Über 50 Prozent der Ehen werden geschieden und die Familien zerbrechen", erklärt Rachel. Sie spricht aus eigener Erfahrung - Rachel ist Scheijavascript: void(0);dungskind.

Ob Rachel und Florian durch die künstliche Befruchtung ihren Kinderwunsch wirklich erfüllen können, sehen Sie im Video.

Anzeige