Presenter


Wehen: Der Unterschied von Übungswehen & Co.

07.02.14 14:05
Wehen: Der Unterschied von Übungswehen & Co.
Bildquelle: deutsche presse agentur
Mehr zu diesem Thema
So fühlen sich Übungswehen an
So fühlen sich Übungswehen an Die unterschiedlichen Wehenarten
So fühlen sich Vorwehen an
So fühlen sich Vorwehen an Die unterschiedlichen Wehenarten
So fühlen sich Senkwehen an
So fühlen sich Senkwehen an Die unterschiedlichen Wehenarten
So fühlen sich richtige Geburtswehen an
So fühlen sich richtige Geburtswehen an Die unterschiedlichen Wehenarten

Bei diesen Wehen setzt die Geburt ein

Wenn Sie im letzten Drittel der Schwangerschaft sind, haben Sie sicher die Veränderungen am Bauch gemerkt: Ab und an wird er hart, es zieht in der Leiste oder im Rücken. Sie müssen sich aber keine Gedanken machen, dass die Geburt frühzeitig losgehen könnte. Denn es handelt sich dabei meist nur um Übungswehen.

Wie fühlen sich aber Senkwehen, vorzeitige Wehen oder Presswehen an? Wir geben Ihnen einen Überblick über die Wehenarten und klären auf, wann die Geburt wirklich beginnt und wann Sie getrost die Beine hochlegen können.

Wehen: Wann sollte ich ins Krankenhaus fahren?

Einfach hineinschlüpfen
Langärmelige Bluse im minimalistischen allover Ornamentprint zum lässigen Hineinschlüpfen.
ANZEIGE
GEBURT
Alleingeburt im Wald
Frau gebärt Baby allein - im Wald
Frau gebärt Baby allein - im Wald
Eine bewusste Entscheidung

Sarah Schmid hat bei der Geburt ihres Sohnes ganz bewusst auf Hilfe verzichtet. Denn andere Menschen hätten sie nur gestört. Sie meint: Jede Frau kann allein gebären.

Süßer Übelebenskünstler
Extrem-Frühchen feiert 1. Geburtstag
Extrem-Frühchen feiert 1. Geburtstag
Alles Gute, kleiner Kämpfer!

Lucas war ein Extrem-Frühchen. Seine Ärzte gaben ihm keine Überlebenschancen, doch seine Eltern gaben die Hoffnung nicht auf. Jetzt feiert der Kleine schon seinen ersten Geburtstag.

SCHWANGERSCHAFT
Schwanger und vegan
Vegane Ernährung: Risiko fürs Baby?
Vegane Ernährung: Risiko fürs Baby?
Vegan und schwanger

Vegane Ernährung in der Schwangerschaft: Gesunde Alternative oder gefährlich für das ungeborene Baby? Expertenmeinungen gehen weit auseinander.

Alleingeburt im Wald
Frau gebärt Baby allein - im Wald
Frau gebärt Baby allein - im Wald
Eine bewusste Entscheidung

Sarah Schmid hat bei der Geburt ihres Sohnes ganz bewusst auf Hilfe verzichtet. Denn andere Menschen hätten sie nur gestört. Sie meint: Jede Frau kann allein gebären.